Direkt zum Inhalt

Lexikon

Pflegefamilie

von
mehrfache Wiederholung des Buchstaben p

Eine neue Familie für Kinder in Not


Eine Pflegefamilie ist eine Familie, die ein fremdes Kind über einen längeren Zeitraum betreut und erzieht. Sie nimmt das Kind bei sich auf, weil die eigenen Eltern das Kind selbst nicht erziehen können. Die Pflegefamilie übernimmt gemeinsam mit dem Jugendamt die Verantwortung für die Erziehung und Entwicklung des Kindes.

Eure Fragen dazu...

Moosglöckchen 17.05.2022

Hallo, in meiner Klasse gibt es auch ein Kind, das eine Pflegefamilie hat und es hat gesagt, dass die Eltern es immer geschlagen und gehauen haben und das er deshalb zu einer anderen Familie gegangen ist. Und die Familie hatte schon ein Kind, ein Mädchen. Wie heißt denn dann die Schwester? Pflegeschwester?

Redaktion

Hallo Moosglöckchen, da man von Pflegeeltern spricht, wäre Pflegeschwester wohl eine sinnvolle Bezeichnung. Es klingt aber ja doch ein bisschen komisch. In den meisten Pflegefamilien werden deshalb alle Kinder einfach als Kinder bezeichnet. Untereinander nennen sich die Kinder ja ohnehin beim Namen. Vielleicht magst du ja mal deinen Klassenkameraden fragen, ob er seine Schwester im Gespräch mit anderen als "Pflegeschwester" bezeichnet.

Kaan 10.01.2022

kann eine Kind selber entscheiden,welche Familie er gehen will

Redaktion

Hallo Kaan, in Fällen, in denen ein Kind in eine Pflegefamilie kommt, entscheidet ein Familienrichter oder eine Familienrichterin über die Unterbringung des Kindes. Es kann sein, dass das Kind angehört wird, um seine Wünsche in die Entscheidung einbeziehen zu können. Bis zu seinem 18. Lebensjahr ist das Kind aber nicht berechtigt, selbst über seine Unterbringung zu entscheiden.

Dominik 01.12.2021

Ich suche eine Pflegefamilie.
Bitte melden

Redaktion

Hallo Dominik, wir können hier bei Hanisauland keine Pflegefamilie vermitteln. Wende dich dazu am besten an das Jugendamt deiner Stadt.

iPhone 08.04.2021

Wenn ich ein Pflegekind wäre (bin ich nicht!) habe ich dann genau die gleichen Rechte wie die „echten Kinder“ meiner Pflege Eltern?

Redaktion

Hallo iPhone, grundsätzlich haben Pflegekinder ebenso Anspruch auf Sorge und Kümmern durch die Eltern wie leibliche Kinder. Aber rechtlich gesehen gibt es einige Unterschiede. Diese hängen unter anderem damit zusammen, wer das Sorgerecht hat und was zum Beispiel mit der Jugendamt vereinbart wurde. Ein Unterschied zu leiblichen Kinder zeigt sich zum Beispiel im Erbrecht. Pflegekinder haben kein "automatisches" Erbrecht wie leibliche Kinder.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!