Direkt zum Inhalt

Lexikon

Populismus

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben p

Was ist gemeint mit "Populismus"?
Der Begriff kommt vom lateinischen Wort "populus", das heißt auf Deutsch "das Volk" oder "die Leute". Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass nur sie für das ganze Volk sprechen können und auch nur sie das Volk vertreten. Dabei schüren sie Ängste und Vorurteile. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Gerade bei schwierigen Problemen ist es aber wichtig, sich genau zu informieren, zu beraten und demokratische Lösungen zu finden. 
Gegen die EU und andere internationale Organisationen

Populisten lehnen die Zusammenarbeit der Staaten ab. Sie lehnen deshalb Organisationen ab, die eine staatenübergreifende Politik verfolgen. Dazu gehört zum Beispiel die EU. Populisten lehnen auch Organisationen ab, die eine weltweite Zusammenarbeit organisieren wie es zum Beispiel die UNO tut. Aber auch Nichtregierungsorganisationen, die international tätig sind, werden von Populisten immer wieder kritisiert.

Rechtspopulismus - Linkspopulismus

Was mit den Begriffen „Rechtspopulismus“ und „Linkspopulismus“ gemeint ist, kann man nicht immer genau sagen. Auch Wissenschaftler/innen haben auf diese Frage oft keine klare Antwort. Allgemein gilt, dass Rechtspopulisten sich sehr oft fremdenfeindlich und abfällig oder ablehnend gegenüber Menschen aus anderen Ländern äußern. Linkspopulisten behaupten meistens, dass bestimmte Menschengruppen die ganze Welt lenken. Sie kritisieren, dass riesige Wirtschaftsunternehmen angeblich zu viel Einfluss auf die Weltwirtschaft haben.

Wieso kritisieren viele Menschen den Populismus?

Populisten werden vor allem dafür kritisiert, dass sie andere Menschen herabwürdigen. In unserem Grundgesetz steht, dass die Würde jedes Menschen zu achten ist. Wer andere Menschen abwertet und niederträchtig behandelt, der widerspricht den Grundwerten unseres Miteinanders. Kritisiert werden Populisten auch, weil sie behaupten, dass es für schwierige Probleme in der Politik ganz einfache Lösungen gibt. Populisten sollen, so fordern ihre Kritiker, anerkennen, dass die Welt komplizierter ist als sie es den Menschen einreden wollen.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Otter 26.02.2024

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob Populismus gefährlich für die Demokratie ist oder ein legitimes Mittel und welche Partei ihn anwendet?

Redaktion

Hallo Otter, Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft. Er fördert eine Form der politischen Diskussion, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Weitere Folgen des Populismus sind oft die Missachtung von Menschenrechten und die Beschädigung des demokratischen Staates durch Unwahrheiten und Angriffe auf Politikerinnen und Politiker und politische Einrichtungen wie das Parlament. Die demokratische Gesellschaft kann sich aber gegen solche populistischen Methoden wehren. Wichtig ist es, deutlich zu machen, dass unterschiedliche Ansichten und der Streit darüber zur Demokratie gehören. Keine/r weiß mit absoluter Sicherheit, wie die richtige Politik für unser Land aussehen muss. Aber in der Demokratie ist es möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

eure weiteren Fragen dazu...

18 10.04.2024

Bringt Populismus Gefahr für vermehrtem Extremismus?

Redaktion

Hallo 18, der Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft. Er fördert eine Form der politischen Diskussion, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Das ist genau die Form der politischen Auseinandersetzung, die Radikale und Extremisten betreiben. Populismus unterstützt darum das Wachsen radikaler und extremistischer politischer Haltungen.

Sed 14.03.2024

Was ist Gefahr für die Demokratie bei der Populismus?

Redaktion

Hallo Sed, Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft. Er fördert eine Form der politischen Diskussion, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Weitere Folgen des Populismus sind oft die Missachtung von Menschenrechten und die Beschädigung des demokratischen Staates durch Unwahrheiten und Angriffe auf Politikerinnen und Politiker und politische Einrichtungen wie das Parlament.

ElefantenJäger69 07.03.2024

Populismus berechtigt oder nicht berechtigt

Redaktion

Hallo ElefantenJäger69, Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft. Er fördert eine Form der politischen Diskussion, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Populismus ist also eine sehr problematische und bedenkliche politische Haltung. Verboten ist er aber nicht automatisch, solange nicht gegen Gesetze verstoßen wird. Gerade darum ist es in der Demokratie aber möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

nini 06.03.2024

was sind die merkmale des populismus?

Redaktion

Hallo nini, Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass nur sie für das ganze Volk sprechen können und auch nur sie das Volk vertreten. Dabei schüren sie Ängste und Vorurteile. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Populismus ist eine Gefahr für die Demokratie. Er vertritt eine Form der politischen Diskussion, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht.

Ad 26.02.2024

Was ist populismus?

Redaktion

Hallo Ad, oben im Text haben wir das bereits erklärt.

PAULA 12.02.2024

Meine Aufgabenstellung heißt
ordne ein.....

positive und negative Eigenschaften (je 5)

Redaktion

Hallo PAULA, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Wir würden dir aber gerne einige Hinweise zur Beantwortung deiner Frage geben. Leider wissen wir jedoch nicht, worauf sie sich bezieht. Schreib uns also gerne noch einmal, aber sage uns dann genau, was dich interessiert.

50/50 31.01.2024

Welche Vorgehensweise/Strategie wenden Populisten an?

Redaktion

Hallo 50/50, Populisten schüren Ängste und Vorurteile. Dafür verwenden sie gerne soziale Medien, auf denen auch falsche Dinge sehr schnell verbreitet werden können. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Gerade bei schwierigen Problemen ist es aber wichtig, sich genau zu informieren, zu beraten und demokratische Lösungen zu finden. Das ist nicht die Vorstellung der Populisten. Toleranz und Meinungsvielfalt, ohne die es keine Demokratie geben kann, lehnen sie ab.

Lara 08.12.2023

Wie beeinflusst populismus die Wirtschaft?

Redaktion

Hallo Lara, Populismus hat meistens sehr negative Auswirkungen auf die Wirtschaft. Populismus ist fast immer sehr nationalistisch. Das eigene Land, das eigene Volk, die eigene Wirtschaft sind für Populisten besser als alle anderen. Das bedeutet auch, dass Populisten denken, dass die Wirtschaft am besten ohne Kontakte zu anderen Ländern und ohne Abhängigkeiten zwischen Ländern funktioniert. Das trifft aber in der globalisierten Welt nicht zu. Alle Länder, die in den letzten Jahren versucht haben, einen nationalen Eigenweg in der Wirtschaft zu gehen, haben dafür bezahlt mit einem Verlust an Wohlstand und an Arbeitsplätzen. Weil Populisten auch meistens alles Fremde ablehnen und auf Menschen aus anderen Ländern mit Verachtung schauen, werden kluge Leute und arbeitswillige Menschen aus anderen Ländern nicht in ein Land gehen, in dem der Populismus viele Anhänger hat. Sie suchen sich dann lieber Länder, in den sie keine Diskriminierung befürchten müssen. Darunter leider die Wirtschaft.

Shoop 03.11.2023

Würdest du sagen, dass Populismus ein Teil von Popkultur ist?

Redaktion

Hallo Shoop, lies doch bitte einmal unseren Artikel zum Populismus hier im Lexikon von Hanisauland. Dann kannst du dir sicher eine eigene Meinung dazu bilden, ob es eine Beziehung zwischen dieser politischen Haltung und der Popkultur gibt.

Kerstin 31.10.2023

Mega gute Erklärung auch für Erwachsene. Vielen Dank für eure Arbeit! (:

Redaktion

Hallo Kerstin, vielen Dank für deine nette Rückmeldung! Wir freuen uns immer, wenn wir euch bei euren Fragen zur Politik weiterhelfen können. Und wenn wir dann noch so nette Post bekommen, macht uns das noch mehr Spaß!

Assif 25.10.2023

Wie würden Sie selbst auf populismus antworten

Redaktion

Hallo Assif, Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Die demokratische Gesellschaft kann sich aber gegen solche populistischen Methoden wehren. Wichtig ist es, deutlich zu machen, dass unterschiedliche Ansichten und der Streit darüber zur Demokratie gehört. Keine/r weiß mit absoluter Sicherheit, wie die richtige Politik für unser Land aussehen muss. Aber in der Demokratie ist es möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird. Das sollte jede und jeder Einzelne von uns machen, wenn er populistischen Ansichten begegnet.

Jana 17.10.2023

Was sind die merkmale des Populismus

Redaktion

Hallo Jana, Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass sie für das ganze Volk sprechen können und das Volk vertreten. Sie sind also davon überzeugt, dass das Volk, wenn man es nur direkt fragen würde, genau ihre Ansichten vertreten würde. Wahlen zeigen allerdings regelmäßig, dass die meisten Menschen in unserem Land wissen, dass viele Dinge ziemlich kompliziert sind und nicht so einfach entschieden werden können. Populisten schüren Ängste und Vorurteile. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Gerade bei schwierigen Problemen ist es aber wichtig, sich genau zu informieren, zu beraten und demokratische Lösungen zu finden. Das ist nicht die Vorstellung der Populisten. Toleranz und Meinungsvielfalt, ohne die es keine Demokratie geben kann, lehnen sie ab.

ich habe kein Bock... 04.10.2023

Seit wann gibt es Populismus?

Redaktion

Hallo ich habe kein Bock..., als politische Grundhaltung, die Staat und politische Eliten radikal ablehnt und für sich selbst den Anspruch erhebt, den "wahren" Willen des Volkes zu vertreten, ist der Populismus eine junge Entwicklung. Entstanden ist diese politische Haltung im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine geeinte politische Bewegung, sondern vielmehr um eine Haltung, die Menschen mit ansonsten ganz unterschiedlichen politischen Einstellungen pflegen.

Lili 13.06.2023

handelt es sich bei Populismus um eine politische Ideologie oder um einen Politikstil

Redaktion

Hallo Lili , Populistinnen und Populisten vertreten kein geschlossenes Denksystem. Sie entwickeln keine eigene Weltanschauung, sondern präsentieren einfache Antworten für komplizierte Probleme. Dieser Anspruch, für alles eine simple Lösung bereit zu haben, verfängt bei manchen Menschen. Das erklärt auch, warum Populisten aktuell überall auf der Welt so viel Zuspruch haben. Denn wo die Probleme immer schwieriger werden, ist der Wunsch nach einfachen Antworten immer schnell da. Es handelt sich beim Populismus also um eine bestimmte Art und Weise, auf politische und gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren. In diesem Sinne kann man den Populismus tatsächlich als einen Politikstil bezeichnen.

Melina 18.05.2023

Wie kann man das Phänomen „Populismus“ beurteilen und mit der Demokratie in Verbindung setzen?

Redaktion

Hallo Melina, Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft, weil er eine Form der politischen Diskussion fördert, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Weitere Folgen des Populismus sind oft die Missachtung von Menschenrechten und die Beschädigung des demokratischen Staates durch Unwahrheiten und Angriffe auf Politikerinnen und Politiker und politische Einrichtungen wie das Parlament. Die demokratische Gesellschaft kann sich aber gegen solche populistischen Methoden wehren. Wichtig ist es, deutlich zu machen, dass unterschiedliche Ansichten und der Streit darüber zur Demokratie gehört. Keine/r weiß mit absoluter Sicherheit, wie die richtige Politik für unser Land aussehen muss. Aber in der Demokratie ist es möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

ally 04.05.2023

Sind Populisten gefährlich?

Redaktion

Hallo ally, Populismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft, weil er eine Form der politischen Diskussion fördert, die nicht mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Weitere Folgen des Populismus sind oft die Missachtung von Menschenrechten und die Beschädigung des demokratischen Staates durch Unwahrheiten und Angriffe auf Politikerinnen und Politiker und politische Einrichtungen wie das Parlament. Die demokratische Gesellschaft kann sich aber gegen solche populistischen Methoden wehren. Wichtig ist es, deutlich zu machen, dass unterschiedliche Ansichten und der Streit darüber zur Demokratie gehört. Keine/r weiß mit absoluter Sicherheit, wie die richtige Politik für unser Land aussehen muss. Aber in der Demokratie ist es möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

Paulinö 01.05.2023

Heyy, sind Trump bzw. die AfD Rechtsextremisten oder rechte Populisten? Ist der Übergang zwischen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus fließend?
Danke

Redaktion

Hallo Paulinö, tatsächlich sind die Übergänge zwischen rechtspopulistischen und rechtsextremen Positionen nicht immer eindeutig zu benennen. Der US-Präsident Trump war ganz sicher ein Populist mit äußerst rechtskonservativen Ansichten. Mit manchen seiner politischen Äußerungen und ganz sicher mit der Aufstachelung seiner Anhänger nach der verlorenen Wahl hat er im Verständnis der meisten Menschen eine rechtsextreme Position eingenommen. Die AfD ist eine populistische Partei, die im deutschen Parteienspektrum weit rechts angesiedelt ist. Einige Landesverbände werden vom Verfassungsschutz beobachtet, weil es den Verdacht gibt, dass dort rechtsextreme Haltungen vorhanden sind.

Mir fällt grad nichts ein 01.05.2023

Hallo erstmal!
Wie unterscheidet man zwischen Rechtsextremisten und Populisten?
Wie behandelt man sie am besten? Ignorieren oder konfrontieren? Dankee

Redaktion

Hallo Mir fällt grad nichts ein, Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass sie für das ganze Volk sprechen können und das Volk vertreten. Sie tun so, als gebe es selbst für schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Es gibt Rechtspopulisten und Linkspopulisten. Denn die Vorstellung, alles besser zu wissen und die Wahrheit ganz für sich allein zu haben, gibt es in beiden extremistischen Lagern. Rechtsextremisten treten oft populistisch auf und verfolgen dabei ganz klare nationalistische und fremdenfeindliche Ziele. Ignorieren sollte man populistische Haltungen auf keinen Fall. Vielmehr ist es wichtig, Populisten mit den Widersprüchen und den Irrtümern in ihrer Weltsicht zu konfrontieren. Nur so können auch andere Menschen davor geschützt werden, den Märchen und Lügen von Populisten und Extremisten zu folgen.

Cherry 25.01.2023

Wie entsteht Populismus?

Redaktion

Hallo Cherry, Populismus hat dort gute Chancen, wo Menschen unzufrieden sind. In der Regel ist es für viele Unzufriedenen der einfachste Weg, die Schuld für ihren Ärger nicht bei sich selbst zu suchen, sondern andere für alles verantwortlich zu machen, was ihnen nicht passt. Populist/innen nutzen dieses Gefühl aus, um ihre scheinbar einfachen Antworten für alle Probleme der Welt im Volk zu verbreiten.

Hasenpups 19.01.2023

Sind Populisten für oder gegen eine Demokratie?
Einerseits finde ich im Internet (Quellen wie bpb) Aussagen von "lehnen demokratische Verfahren ab"/Autoritarismus und dann wieder Aussagen (Literatur vom Kohl-Verlag) wie "Populisten fordern mehr direkte Demokratie". Beides macht Sinn (einerseits aufgrund der antipluralistischen Einstellung, die gegen Demokratie spricht und andererseits die direkte Demokratie, weil das Volk wirklich selbst entscheiden soll). Allerdings schließen sich beide Aussagen gegenüber aus. Also was stimmt denn nun jetzt?

Redaktion

Hallo Hasenpups, Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass sie für das ganze Volk sprechen können und das Volk vertreten. Sie sind also davon überzeugt, dass das Volk, wenn man es nur direkt fragen würde, genau ihre Ansichten vertreten würde. Wahlen zeigen allerdings regelmäßig, dass die meisten Menschen in unserem Land wissen, dass viele Dinge ziemlich kompliziert sind und nicht so einfach entschieden werden können. Populisten schüren Ängste und Vorurteile. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Gerade bei schwierigen Problemen ist es aber wichtig, sich genau zu informieren, zu beraten und demokratische Lösungen zu finden. Das ist nicht die Vorstellung der Populisten. Toleranz und Meinungsvielfalt, ohne die es keine Demokratie geben kann, lehnen sie ab.

Klugi 11.01.2023

Was ist falsch daran, die Meinung des (einfachen) Volkes zu vertreten ?

Redaktion

Hallo Klugi, in einer freiheitlichen Demokratie gibt es Meinungsfreiheit. Man darf also (fast) alles sagen, was man möchte. Natürlich darf man auch eine Meinung vertreten, von der man meint, dass es die Meinung des Volkes ist. Allerdings ist es meistens fast unmöglich, zu sagen, was die Bürgerinnen und Bürger ganz genau wollen - es sind nämlich sehr viele Menschen damit gemeint, und die haben viele unterschiedliche Ansichten. In einer Demokratie wird darum in regelmäßigen Abständen gewählt, damit das Volk seine aktuellen Wünsche und Vorstellungen immer wieder zum Ausdruck bringen kann. Die interessieren aber Populisten sowieso nicht. Sie wissen ganz genau, was das Volk will, und sind auch nicht daran interessiert, ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Darum sollte man sehr vorsichtig sein, wenn man auf Menschen trifft, die behaupten, die Meinung des Volkes vertreten und zu wissen, was es will. Meistens wissen sie nur, was sie selbst wollen.

B.B 21.11.2022

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Populismus und der Ökonomie/Wirtschaft?

Redaktion

Hallo B.B, grundsätzlich gilt, dass die Wirtschaft von allen gesellschaftlichen Entwicklungen beeinflusst wird und auch viele gesellschaftliche Stimmungen mitbestimmt. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, wenn es viele arbeitslose Menschen gibt oder die Energiepreise steigen, dann führt das oft zu einem Anwachsen populistischer Strömungen. Umgekehrt schadet Populismus, der sich gegen andere Völker oder Menschen bestimmter Herkunft richtet, der Wirtschaft.

halloo 20.09.2022

Was heißt staatenübergreifende Politik

Redaktion

Hallo halloo, das ist eine Politik, die von mehreren Staaten gemeinsam gemacht wird, oder auch eine Politik, die für mehrere Staaten Bedeutung hat. Dazu gehört beispielsweise die Politik, die von den Mitgliedsländern der Europäischen Union für die 27 Staaten der Gemeinschaft gemacht wird. Auch die Entscheidungen der UNO in New York sind staatenübergreifend, weil sie für viele Länder von Bedeutung sind

Büs 22.08.2022

Ursachen von populismus?

Redaktion

Hallo Büs, Populismus hat immer dort gute Chancen, wo Menschen unzufrieden sind. In der Regel ist es für diese Unzufriedenen der einfachste Weg, die Schuld für ihren Ärger nicht bei sich selbst zu suchen, sondern andere für alles verantwortlich zu machen, was ihnen nicht passt. Populist/innen nutzen dieses Gefühl aus, um ihre scheinbar einfachen Antworten für alle Probleme der Welt unter das Volk zu bringen.

Hanna 17.01.2022

Benennen Sie bitte Bedingungen unter denen Populismus in einer repräsentativen Demokratie entstehen kann?

Redaktion

Hallo Hanna, es gibt unterschiedliche Überlegungen dazu, wie Populismus entstehen kann. Es gibt Wissenschaftler/innen, die wirtschaftliche und soziale Ungleichheiten dafür als Grund nennen. Es gibt Menschen, die für ihre Probleme schnelle Lösungen wünschen, ohne dass darüber diskutiert und mit Geduld nach einer Lösung gesucht wird. In einer Demokratie wird oft bei schwierigen Fragen ein Kompromiss gesucht, das gefällt nicht allen Menschen. Und wenn Populisten die Möglichkeit haben, über unterschiedliche Kommunikationskanäle viele Menschen zu erreichen und ihnen scheinbar einfache "Lösungen" einzureden, ist das ein Problem.

Missy 04.01.2022

Hallo, eure Erklkärung war echt gut und hat mir für meine Schularbeit echt geholfen.
Meine Frage(n) lautet(/lauten), wie die Migration unter populistischer Sicht abläuft? Denken beide Richtungen gleich? Wie regelt das der Rechtspopulismus, da diese ja bekannt “fremdenfeindlich” sind? Interessieren sich die Linkspopulisten überhaupt für das Thema?

Redaktion

Hallo Missy, vielen Dank für deine nette Rückmeldung! Populismus gibt es, wie du ja auch schreibst, unter ganz unterschiedlichen Vorzeichen. Deswegen gibt es auch nicht die eine klare populistische Haltung zum Thema der Migration. In den letzten Jahren sind Rechtspopulisten in unserem Land mit fremdenfeindlichen Haltungen hervorgetreten und haben dabei von Ängsten und Unsicherheiten bei vielen Menschen profitiert. Linkspopulisten richten ihr Interesse in der Regel auf die Forderung nach sozialer Gleichheit und kritisieren in diesem Zusammenhang oft das marktwirtschaftliche System. Fragen von Flucht und Einwanderung spielen dabei eher eine kleinere Rolle. Diese Seite der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung hilft dir vielleicht weiter, die Zusammenhänge und Unterschiede zu verstehen.

ABC 22.12.2021

Populismus scheint etwas schlechtes für eine Demokratie zu sein. Was sind Lösungen gegen Populismus und wie kann man das verhindern? Vielen Dank im Voraus.

Redaktion

Hallo ABC, eine Gefahr durch den Populismus für die demokratische Gesellschaft ist die Verschärfung der politischen Diskussion, die nicht mehr mit Argumenten geführt wird, sondern mit Behauptungen. Populisten wollen keine Auseinandersetzung mit anderen Ansichten. Sie sind überzeugt davon, dass nur ihre Ansichten richtig sind. Meinungsfreiheit und freie Medien interessieren Populisten darum auch nicht. Weitere Folgen des Populismus sind oft die Missachtung von Menschenrechten und die Beschädigung des demokratischen Staates durch Unwahrheiten und Angriffe auf Politikerinnen und Politiker und politische Einrichtungen wie das Parlament. Die demokratische Gesellschaft kann sich aber gegen solche populistischen Methoden wehren. Wichtig ist es, deutlich zu machen, dass unterschiedliche Ansichten und der Streit darüber zur Demokratie gehört. Keine/r weiß mit absoluter Sicherheit, wie die richtige Politik für unser Land aussehen muss. Aber in der Demokratie ist es möglich und nötig, Auseinandersetzungen mit politisch Andersdenkenden zu führen und so zu einer Politik zu kommen, die von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

Sara 21.12.2021

Was sind die Ursachen des Populismus?

Redaktion

Hallo Sara, Populismus hat dort gute Chancen, wo viele Menschen unzufrieden sind und dafür die Politik ihres Landes verantwortlich machen. In der Regel ist das für diese Unzufriedenen der einfachste Weg, sich nicht selbst hinterfragen zu müssen oder gar die Schuld für ihre Unzufriedenheit bei ihrem eigenen Verhalten suchen zu müssen. Sie müssen dann auch nicht mit anderen Menschen darüber sprechen, wie und wo sie selbst etwas verändern können. Populisten nutzen dieses Gefühl aus, um ihre scheinbar einfachen Antworten auf schwierige Probleme unter das Volk zu bringen.

Neon 02.12.2021

Können sie mir Folgen von Populismus in liberalen Demokratien nennen?

Redaktion

Hallo Neon, Populisten behaupten von sich, dass allein sie für das ganze Volk sprechen können und dass darum auch nur sie das Volk vertreten. Oft kümmern sie sich gar nicht darum, wie kompliziert manche Dinge sind, sondern sie tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Sie wollen nicht einsehen, dass es in unseren modernen liberalen Gesellschaften viele verschiedene Bevölkerungsgruppen gibt und dass es viele Unterschiede, aber eben auch viele Gemeinsamkeiten zwischen den Menschen gibt. Eine liberale Gesellschaft braucht darum die politisch Auseinandersetzung, die Meinungsvielfalt und auch manchmal den Streit um die richtige Politik. Einfache Erklärungen helfen nicht bei der Lösung der Probleme. Statt dessen erzeugen sie Unzufriedenheit und Wut, wenn sich herausstellt, dass die Probleme eben doch nicht so einfach zu lösen sind, wie das die Populisten gerne behaupten.

Tici 29.11.2021

Ich wollte euch sagen, das mir eure erklären sehr weitergeholfen hat und gut erklärt ist

Redaktion

Hallo Tici, das freut uns sehr! Viele Grüße aus dem HanisauLand.

Lol 08.11.2021

Was ist der unterschied zwischen Populisten und Extremisten?

Redaktion

Hallo Lol, Extremismus ist gekennzeichnet durch ein Verhalten, das über das normale Maß hinaus geht. Das galt beispielsweise für den Nationalsozialismus in den Jahren 1933 bis 1945 oder für die Terrorakte der RAF in den 1970er und 1980er Jahren. Sehr häufig verfolgen Extremisten extreme Weltanschauungen, in denen es nur "gut" oder "böse" gibt. Populisten sind dadurch gekennzeichnet, dass sie scheinbar einfache Erklärungen für komplizierte Dinge anbieten. Das ist oft für Menschen attraktiv, denen Politik zu kompliziert ist und die sich darüber ärgern, dass zur Politik oft auch der Kompromiss mit dem politischen Gegner gehört. Populisten verfolgen nicht unbedingt extreme Ansichten. Dennoch ist es manchmal nur ein kleiner Schritt von populistischen Ansichten zur extremistischen Gewalt. Ein Beispiel dafür war der Sturm der Unterstützer des populistischen Präsidenten der USA Donald Trump auf das Parlament in Washington.

salil 08.11.2021

was wollen populisten?
danke schön

Redaktion

Hallo salil, Populisten sind Menschen, die Ängste und Vorurteile schüren. Um ihre angeblichen Erkenntnisse zu verbreiten, erfinden sie Unwahrheiten oder Geschichte, die angeblich alles erklären können. Damit wollen sie sich Ansehen bei Menschen erwerben, denen die Politik oft zu schwierig ist. Populisten behaupten von sich, dass allein sie für das ganze Volk sprechen können und dass darum auch nur sie das Volk vertreten. Oft kümmern sie sich gar nicht darum, wie kompliziert manche Dinge sind, sondern sie tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Sie wollen nicht einsehen, dass es in unseren modernen Gesellschaften viele verschiedene Bevölkerungsgruppen gibt und dass es viele Unterschiede, aber eben auch viele Gemeinsamkeiten zwischen den Menschen gibt.

MaBieneYa 02.08.2021

die Basis Partei ...

Redaktion

Hallo MaBieneYa, wir erklären keine Parteiprogramme. Dazu gehst du am besten auf die Seite der Partei oder schreibst dorthin mit der Bitte, deine Frage zu beantworten.

salami 30.06.2021

Wie entsteht Populismus eigentlich?

Redaktion

Hallo salami , Populismus hat dort gute Chancen, wo viele Menschen unzufrieden sind und dafür die Politik ihres Landes verantwortlich machen. In der Regel ist das für diese Unzufriedenen der einfachste Weg, sich nicht selbst hinterfragen zu müssen. Sie müssen dann auch nicht mit anderen Menschen darüber sprechen, wie und wo sie selbst etwas verändern können. Populismus gab es schon in der Antike, beispielsweise im Römischen Reich, wo es begabten Rednern und Agitatoren immer wieder gelungen ist, mit einfachen und "populären" Forderungen das Volk auf ihre Seite zu bringen. Populismus bezeichnete damals wie heute einfache und verkürzte Botschaften, denen jeder ohne große Überlegung zustimmen kann.

Papagei 11.06.2021

Hallo ihr lieben.
Ich habe eine Frage,
wie heißt ihr?
Und dann hab ich noch eine Frage,
gibt es Beispiele für das Thema, Populisten?

Redaktion

Hallo Papagei, wir die Menschen heißen, die bei HanisauLand mitmachen, steht bei uns unten auf der Seite bei "Über uns". Da findest du die Namen und Bilder von uns. Du fragst nach Populisten. Was man darunter versteht, haben wir oben im Text erklärt. Populisten behaupten, dass sie den Volkswillen vertreten, den es angeblich gibt. Es geht ihnen nicht darum, die vielfältigen Meinungen im Volk zu akzeptieren und miteinander den Staat zu gestalten. Populistische Parteien gibt es zum Beispiel in Italien ("Lega), in Frankreich (Rassemblement Nationale), Niederlande (Partij voor de Vrijheid) und in Deutschland gilt (zumindest in Teilen) auch die AfD als populistisch.

aurelie 04.05.2021

Was sind Beispiele für populistische Bewegungen?

Redaktion

Hallo aurelie, Populismus gab es schon in der Antike, beispielsweise im Römischen Reich, wo es begabten Rednern und Agitatoren immer wieder gelungen ist, mit einfachen und "populären" Forderungen das Volk auf ihre Seite zu bringen. Populismus bezeichnete damals wie heute einfache und verkürzte Botschaften, denen jeder ohne große Überlegung zustimmen kann. In ähnlicher Weise hat der im letzten Jahr abgewählte Präsident der USA, Donald Trump, für viele Probleme scheinbar einfache Lösungen vorgeschlagen. Und er hat viele Menschen seines Landes beschimpft und Minderheiten beleidigt. Damit hat er zugleich viele Menschen für sich gewonnen, die gerne einfache Antworten auf schwierige Fragen hätten. Das ist ein Beispiel für Populismus.

Julid 18.04.2021

Ist die AfD eine populistische Partei, denn viele Sachen treffen auf ihnen zu, aber ist dies wirklich so?

Redaktion

Hallo Julid, viele Menschen und auch Fachleute bezeichnen die Partei als „populistisch“, oder auch als rechtspopulistisch, weil sie grundlegende Merkmale des Populismus (Kritik an Herrschenden, einfache Antworten auf komplizierte Fragen) in den politischen Inhalten und Forderungen der Partei wiedererkennen. Dieser Begriff beziehungsweise diese Zuordnung ist aber umstritten, eben weil der Begriff „Populismus“ unterschiedliche Perspektiven kennt. Das heißt, es kommt darauf an, ob man zum Beispiel den Politikstil oder inhaltliche Forderungen meint. Da muss man sich die einzelnen Bereiche genau ansehen.

Meik 06.02.2021

Wie wird man Populist und ist es Verboten einer zu werden.

Redaktion

Hallo Meik, als Populisten bezeichnet man Menschen, die mit populären Forderungen auf Stimmungen setzen. Sie wollen bestimmte Stimmungen erzeugen oder auch ausnutzen, um eigene politische Ziele zu verfolgen. Damit verbunden ist auch ein bestimmter Politikstil. Oft hört man den Vorwurf, jemand verhalte sich populistisch. Damit wird dann ein bestimmtes Verhalten kritisiert. Insofern ist es nicht verboten, aber viele Menschen kritisieren ein solches Verhalten und wehren sich gegen Populisten.

Leana 12.01.2021

Welche 7 Tricks benutzen Sie um politischen Einfluss zu gewinnen

Redaktion

Hallo Leana , Populisten haben verschiedene Methoden, um politischen Einfluss zu gewinnen. Dazu gehören das Schüren von Ängsten, das gegeneinander Ausspielen von verschiedenen Gruppen der Gesellschaft ("wir" gegen "die"), die Verbreitung von Verschwörungstheorien und "Fake News" oder auch die Vereinfachung komplizierter Fragestellungen zu scheinbar eindeutigen Lösungen. Manchmal ist in den Medien auch von sieben Tricks des Populismus die Rede. Vermutlich gibt es aber noch mehr Tricks, mit denen Populisten versuchen, Aufmerksamkeit zu erregen.

Levi 15.12.2020

Was ist Populismus?

Redaktion

Hallo Levi, lies mal den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da haben wir schon viel zu diesem wichtigen Thema geschrieben. Wenn du dann noch eine Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Vannesa 09.12.2020

Was ist Populismus ?

Redaktion

Hallo Vannesa , lies doch bitte mal den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da haben wir erklärt, was Populismus ist. Vielleicht sprichst du dann auch einmal mit deinen Eltern darüber, was der Begriff bedeutet.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns