Direkt zum Inhalt

Lexikon

Proletariat

von und
Karl-Marx-Denkmal in Chemnitz mit seinem Zitat "Proletarier aller Länder, vereinigt euch" in verschiedenen Sprachen.

Karl-Marx-Denkmal in Chemnitz mit seinem Zitat "Proletarier aller Länder,vereinigt euch" in verschiedenen Sprachen.

Arme und Lohnarbeiter

Der lateinische Begriff „proletarius" bedeutet „der untersten Volksschicht angehörend”. Im alten Rom waren das die Land- und Besitzlosen, die für Lohn arbeiten mussten. In der Industriegesellschaft des 19. Jahrhunderts wurden Menschen, die nichts als ihre Arbeitskraft besaßen und in den Fabriken für wenig Lohn hart arbeiten mussten, als „Proletarier“ bezeichnet. In unserem heutigen Sprachgebrauch kommt der Begriff „Proletariat“ nur noch selten vor. Wohl aber hört man immer wieder das Schimpfwort „Prolet“ oder in der umgangssprachlichen Jugendsprache die Wörter „Proll“ oder "prollig“.

Traum von der proletarischen Gesellschaft

In der Mitte des 19. Jahrhunderts entstand die politische Lehre des Kommunismus von Karl Marx und Friedrich Engels. Sie schrieben die berühmte Forderung: "Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!" Das Proletariat sollte das kapitalistische System überwinden und eine klassenlose Gesellschaft schaffen.

Eure Fragen dazu...

Guten Tag meine Damen und Herren 03.11.2022

Gab es das auch in der Schweiz?

Redaktion

Hallo Guten Tag meine Damen und Herren, die Schweiz erlebte im 19. Jahrhundert eine Industrialisierung in bestimmten Teilen des Landes. Das führte zur Verarmung großer Teile der Bevölkerung und zur Entstehung einer Fabrikarbeiterklasse. Diese Gruppe der Beschäftigten bildete nach Karl Marx das Proletariat. Zum Wandel diese Begriffes haben wir oben in unserem Artikel schon einiges geschrieben.

Nickgahr 23.05.2022

Warum gibt es Proletariaten ?

Redaktion

Hallo Nickgahr, Proletarier ist ein Wort, das sich einige Leite vor 200 Jahren ausgedacht haben. Sie bezeichneten mit diesem Wort die Fabrikarbeiter. Fabriken waren erst kurz vorher entstanden, und darum war der Typ des Fabrikarbeiters noch ziemlich neu. Typisch für den "Proletarier" war aus Sicht dieser Leute, dass er für seine Arbeit sehr schlecht bezahlt wurde und dass die Bedingungen in der Fabrik sehr schlecht waren.

Hello 30.04.2021

Was ist der unterschied zwischen Proletarier und Plebejer???

Redaktion

Hallo Hello, beide Begriffe bezeichnen eine Unterschicht. Plebejer nannte man in der Römischen Republik (also zwischen ca. 500 und 50 v.Ch.) den großen Teil der Bevölkerung Roms, der nicht zum vermögenden Adel gehörte. Dazu zählten Bauern, Handwerker, Tagelöhner, Kaufleute etc. Viele Plebejer waren arm und auf die Unterstützung durch die wohlhabenden Aristokraten angewiesen. Als Proletarier bezeichneten Karl Marx und Friedrich Engels im 19. Jahrhundert die Masse der Fabrikarbeiter und Tagelöhner, die ihre Arbeitskraft an die Besitzer des Kapitals, die Bourgeoisie, verkaufen mussten.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!