Direkt zum Inhalt

Lexikon

Brexit

von
Flaggen von Großbritannien und der EU

Die Flaggen der EU und des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland.

Was heißt "Brexit"?

Mit diesem Wort wird der Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland (meistens mit UK für "United Kingdom" abgekürzt) aus der EU bezeichnet. Das Wort setzt sich zusammen aus „Britain“ (auf Deutsch: Britannien) und „exit“ (auf Deutsch: Weggang, Fortgang). Seit dem 1. Februar 2020 gehört das Vereinigte Königreich nicht mehr zur EU.

Der Weg zum Brexit

2016 haben die Brit/innen in einem Referendum mit knapper Mehrheit für den Austritt ihres Landes aus der EU gestimmt. Nach vielen Auseinandersetzungen darüber, wie ein solcher Austritt gestaltet werden könnte, trat das UK am 31. Januar 2020 aus der EU aus. Es ist das erste Mal, dass ein Mitgliedsland die EU verlassen hat

Wie geht es weiter zwischen EU und Vereinigtem Königreich?

Ende 2020 haben UK und EU in einem Vertrag festgelegt, wie sie in Zukunft die Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich gestaltet werden. Der Vertrag enthält unter anderem wichtige Regelungen für Wirtschaft und Handel. Eine der Regelung besagt, dass die Einwohnerinnen und Einwohner der EU nicht mehr einfach im UK arbeiten können. Sie brauchen dafür eine Arbeitserlaubnis.

Veränderungen im EU-Parlament

Bis zum Brexit war das Vereinigte Königreich mit 73 Abgeordneten im Europäischen Parlament vertreten. Was ist mit diesen frei gewordenen Abgeordneten-Sitzen passiert? 30 Sitze wurden auf andere Länder verteilt: Frankreich und Spanien konnten fünf neue Abgeordnete ins EU-Parlament entsenden, Italien und die Niederlande jeweils drei, Irland zwei und weitere Länder einen Abgeordneten. Die restlichen 43 Sitze werden vorerst nicht nachbesetzt.

Eure Fragen dazu...

Arlind 12.05.2022

Benenne die 6 Grünerstaaten der Europäischen Union.

Redaktion

Hallo Arlind, 1951 wurde von Frankreich, Deutschland, Italien und den Benelux-Staaten Belgien, Niederlande und Luxemburg die "Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl", die sogenannte Montanunion, gegründet. 1957 haben diese sechs Staaten dann auch die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) sowie die Europäische Atomgemeinschaft (Euratom) gegründet. Bei diesen Gemeinschaften ging es vor allem um eine Zusammenarbeit auf wirtschaftlichem Gebiet. Im Laufe der Zeit sind weitere Staaten diesen Gemeinschaften beigetreten. Mit dem Vertrag von Maastricht wurde die EWG in "Europäische Gemeinschaft" umbenannt. Die jetzige "Europäische Gemeinschaft" (ehemals EWG) sowie die Montanunion und die Euratom bilden den Kernbereich der "Europäischen Union".

FEFÖ 26.02.2022

Was für Auswirkungen hat der Brexit direkt auf London?

Redaktion

Hallo FEFÖ, die britische Hauptstadt London ist das Zentrum der Wirtschaft des Vereinigten Königreiches. Die wirtschaftlichen Folgen des Brexits werden dort darum besonders wahrgenommen. So haben wichtige Finanzdienstleister wie Banken und Versicherungen London verlassen, weil es dort für sie schwierig geworden ist, ihren Geschäften nachzugehen. Probleme haben auch viele Unternehmen wie Restaurants oder Handwerksbetriebe, die vor dem Brexit viele ausländische Arbeiter/innen beschäftigt haben. Diese müssen jetzt Arbeitskräfte im eigenen Land finden. Nicht zuletzt ist der Londoner Wohnungsmarkt unter Druck geraten, weil die finanzstarken Investoren aus Europa heute zögern, ihr Geld dort in Immobilien anzulegen.

msapräsi 18.02.2022

Welchen Einfluss hat der Brexit auf das Leben in Berlin? ( auf Deutsche, Engländer sowie Unternehmen)

Redaktion

Hallo msapräsi, dass der Brexit in Berlin ganz anders wahrgenommen wird als beispielsweise in Hamburg, Köln oder München halten wir für nicht sehr wahrscheinlich. Sicher machen die Menschen unterschiedliche Erfahrungen mit den Folgen dieser Entscheidung. Wie in Großbritannien selbst werden manche Menschen sich über die Trennung Großbritanniens von der EU freuen und andere werden darüber sehr traurig sein. Für viele Unternehmen ist die Situation zunächst einmal schwierig geworden, weil jetzt für alle Geschäfte über den Ärmelkanal hinweg Zölle anfallen und viel Papierkram zu erledigen ist. Das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa und zu seiner Kultur und Geschichte. Das hat sich durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Vor allem haben viele Menschen in der EU das Gefühl, dass sich ein wichtiges europäisches Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben.

Ur mom 17.02.2022

Was sind die vor- und Nachteile von brexit

Redaktion

Hallo Ur mom, das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa und zu seiner Kultur und Geschichte. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Wirtschaftlich gibt es jetzt viele Probleme. Vor allem aber haben viele Menschen in der EU auch das Gefühl, dass sich ein wichtiges europäisches Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben. Gut ist der Brexit also auf keinen Fall.

Paul 17.02.2022

Wie kam es zum Austritt?

Redaktion

Hallo Paul, über den Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU fand im Juni 2016 eine Volksabstimmung statt. Ein wichtiger Grund dafür war, dass der damalige Regierungschef in Großbritannien Angst hatte, seine Partei könnte über die Frage der Mitgliedschaft in der EU auseinander brechen. Durch das Referendum hoffte er, die Auseinandersetzung beruhigen zu können. Aus Sicht der Briten, die für den Brexit gestimmt haben, liegt der Vorteil der Trennung des Vereinigten Königreichs von der Europäischen Union darin, dass die Briten jetzt alle politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen selbst fällen können. Sie müssen sich nicht mehr an die Vorgaben halten, die die Europäische Union macht. Beispielsweise können sie andere Umweltstandards für ihre Produkte festlegen, sie können Handelsverträge mit anderen Ländern schließen und selbst darüber bestimmen, wer in Großbritannien arbeiten darf und wie viele Menschen aus anderen Ländern nach Großbritannien einreisen dürfen. Viele Kritiker und auch viele Briten glauben aber, dass diese scheinbaren Vorteile die Nachteile der Trennung von der EU nicht wett machen. Sie sind überzeugt, dass es Großbritannien wirtschaftlich schlechter gehen wird, wenn es nicht mehr Teil der großen und auf der Welt einflussreichen EU ist.

meli 17.02.2022

was sind die vorteile von brexit

Redaktion

Hallo meli, viele Menschen im Vereinigten Königreich wollten den Brexit, weil sie unabhängig von der EU sein wollten. Das schien vielen von ihnen wichtig genug, um sich von der EU zu trennen. Wichtige englische Politiker behaupteten, dass England dann bessere Möglichkeiten hätte, um in der Welt unabhängig von den Regeln der EU Handel zu treiben. Ob das wirklich so kommen wird, ist aber auch fünf Jahre nach dem Referendum über den Brexit sehr umstritten. Für die EU ist die Tatsache, dass das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der Gemeinschaft ist, eine traurige Nachricht. Das Vereinigte Königreiche war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden.

Emi 17.02.2022

Vorteile Brexit

Redaktion

Hallo Emi, lies mal bitte, was wir Meli bei euren weiteren Fragen zum Stichwort "Brexit" auf eine ähnliche Frage geantwortet haben.

Schüler der Gl Unterricht hat 15.02.2022

Pro und Contra Punkte vom Brexit?

LG Schüler der Gl Unterricht hat

Redaktion

Hallo Schüler der Gl Unterricht hat, das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa und zu seiner Kultur und Geschichte. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Wirtschaftlich gibt es jetzt viele Probleme. Vor allem aber haben viele Menschen in der EU auch das Gefühl, dass sich ein wichtiges europäisches Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben. Gut ist der Brexit also auf keinen Fall.

neonlicht 08.02.2022

Welche Auswirkungen hatte der Brexit für die EU?

Redaktion

Hallo neonlicht, dass das Vereinigte Königreich die EU verlassen hat, ist für die EU eine traurige Nachricht. Das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Wirtschaftlich gibt es jetzt viele Probleme. Vor allem aber haben viele Menschen in der EU auch das Gefühl, dass sich ein wichtiges europäisches Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben. Gut ist der Brexit für uns und die EU also auf keinen Fall.

Mama 24.01.2022

ich würde gern wissen was die Aufgaben einer Partei sind...

LG

Redaktion

Hallo Mama, schau mal bei uns im Lexikon unter dem Begriff "Partei" nach, da haben wir das erklärt.

emma 18.01.2022

was ist brexit

Redaktion

Hallo emma, das haben wir im Artikel zum "Brexit" erklärt. Damit ist der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU gemeint. Lies das mal in unserem Artikel nach.

Panda 06.01.2022

Warum ist Sebastian Kurz nicht mehr Kanzler in Österreich

Redaktion

Hallo Panda, in Österreich gab es im letzten Jahr einen großen politischen Skandal. Dabei ging es um die Bezahlung von Zeitschriften und anderen Medien durch Politiker. Die Medien sollten dafür positiv über den Abgeordneten und späteren Bundeskanzler Sebastian Kurz berichten. Als das bekannt wurde, trat Kurz als Bundeskanzler zurück. Einige Wochen darauf erklärte er seinen völligen Rückzug aus der Politik.

Live 09.12.2021

Ist das ein Vorteil oder ein Nachteil für uns das sie ausgestiegen sind

Redaktion

Hallo Live , dass das Vereinigte Königreich die EU verlassen hat, ist für die EU eine traurige Nachricht. Das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Wirtschaftlich gibt es jetzt viele Probleme. Vor allem aber haben viele Menschen in der EU auch das Gefühl, dass sich ein wichtiges europäisches Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben. Gut ist der Brexit für uns also auf keinen Fall.

rosi. 01.12.2021

wie ist die Regirungsform in Großbetannien

#

B1224 26.11.2021

Was hat der Brexit mit der Landwirtschaft zu tun, inwiefern hat es sich verschlechtert?

Redaktion

Hallo B1224, wie für alle Handelsprodukte gilt auch für landwirtschaftliche Erzeugnisse, dass der Brexit den Handel damit erschwert. Das Vereinigte Königreich kann jetzt bestimmte Waren wie französischen Käse oder italienische Oliven nicht mehr zollfrei einführen. Dadurch werden die Waren teurer und es wird nicht mehr so viel davon gekauft. Das gilt natürlich auch in der umgekehrten Richtung.

ToxicCrafterOn144HzHDLP 15.11.2021

Warum ist es gut für die EU dass UK aus der EU ausgetreten ist

Redaktion

Hallo ToxicCrafterOn144HzHDLP, dass das Vereinigte Königreich die EU verlassen hat, ist für die EU eine traurige Nachricht. Das Vereinigte Königreich war ein wichtiger und einflussreicher Partner der europäischen Gemeinschaft und natürlich gehören die Briten auch zu Europa. Das hat sich zwar durch den Austritt nicht geändert, aber vieles ist schwieriger geworden. Wirtschaftlich gibt es jetzt viele Probleme, vor allem aber haben viele Menschen in der EU auch das Gefühl, dass sich ein wichtiges Land und seine Menschen ein Stück weit von der Gemeinschaft der Europäer wegbewegt haben. Gut ist der Brexit für die also auf keinen Fall.

enemene 11.11.2021

Was sind Vorteile und Nahcteile des Brexit?

Redaktion

Hallo enemene, viele Menschen im Vereinigten Königreich wollten den Brexit, weil sie unabhängig von der EU sein wollten. Das schien vielen von ihnen wichtig genug, um sich von der EU zu trennen. Wichtige englische Politiker behaupteten, dass England dann bessere Möglichkeiten hätte, um in der Welt unabhängig von den Regeln der EU Handel zu treiben. Doch die Probleme sind nach dem Brexit für das Vereinigte Königreich enorm. Der Handel mit den Mitgliedstaaten der EU ist nun schwieriger geworden. Viele Menschen aus der EU, die bis zum Brexit in England gearbeitet haben, mussten das Land verlassen und fehlen der Wirtschaft jetzt. Es fehlen Lastwagenfahrer, um Waren im Land zu transportieren. Es fehlen Metzger, die das Fleisch verarbeiten können und vieles mehr.

Lelehl29 23.06.2021

Warum kam es zum Brexit?

Redaktion

Hallo Lelehl29, aus Sicht der Briten, die für den Brexit gestimmt haben, liegt der Vorteil der Trennung des Vereinigten Königreichs von der Europäischen Union darin, dass die Briten jetzt alle politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen selbst fällen können. Sie müssen sich nicht mehr an die Vorgaben halten, die die Europäische Union macht. Beispielsweise können sie andere Umweltstandards für ihre Produkte festlegen, sie können Handelsverträge mit anderen Ländern schließen und selbst darüber bestimmen, wer in Großbritannien arbeiten darf und wie viele Menschen aus anderen Ländern nach Großbritannien einreisen dürfen. Viele Kritiker und auch viele Briten glauben aber, dass diese scheinbaren Vorteile die Nachteile der Trennung von der EU nicht wett machen. Sie sind überzeugt, dass es Großbritannien wirtschaftlich schlechter gehen wird, wenn es nicht mehr Teil der großen und auf der Welt einflussreichen EU ist.

Virtual_Squartix 06.05.2021

Warum ist die Uk aus der EU gegangen?

Redaktion

Hallo Virtual_Squartix, aus Sicht der Briten, die für den Brexit gestimmt haben, liegt der Vorteil der Trennung des Vereinigten Königreichs von der Europäischen Union darin, dass die Briten jetzt alle politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen selbst fällen können. Sie müssen sich nicht mehr an die Vorgaben halten, die die Europäische Union macht. Beispielsweise können sie andere Umweltstandards für ihre Produkte festlegen, sie können Handelsverträge mit anderen Ländern schließen und selbst darüber bestimmen, wer in Großbritannien arbeiten darf und wie viele Menschen aus anderen Ländern nach Großbritannien einreisen dürfen. Viele Kritiker und auch viele Briten glauben aber, dass diese scheinbaren Vorteile die Nachteile der Trennung von der EU nicht wett machen. Sie sind überzeugt, dass es Großbritannien wirtschaftlich schlechter gehen wird, wenn es nicht mehr Teil der großen und auf der Welt einflussreichen EU ist.

qwertzuiopüasdfghjklöäyxcvbnm 01.02.2021

Ich verstehe das nicht

Redaktion

Hallo qwertzuiopüasdfghjklöäyxcvbnm, hier erklären wir, wie es dazu kam, dass Großbritannien aus der EU ausgetreten ist. Das ist im letzten Jahr passiert. Das war nicht so einfach, das erklären wir oben.

Flame 21.01.2021

Wie war die Beziehung zwischen der UK und der EU vor dem Brexit ?

Redaktion

Hallo Flame , das Vereinigte Königreich war Mitglied der EU. Es gehörte zur EU. Deshalb haben für das UK die gleichen Regeln wie für alle Mitglieder der EU gegolten beim Handel und in vielen anderen Bereichen wie zum Beispiel beim Arbeiten oder bei sozialen Rechten.

Mk 12.01.2021

Warum ist die UK aus der EU ausgetreten?

Redaktion

Hallo Mk, lies doch mal bitte, was wir unten Reiskorn auf eine ähnliche Frage geantwortet haben.

Milka 12.01.2021

Warum ist die UK mit etwas Wirtschaftlichem zu tun?

Redaktion

Hallo Milka, leider können wir deine Frage nicht richtig verstehen. UK ist eine Abkürzung. Gemeint ist damit das United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland. Häufig wird das auch als Großbritannien bezeichnet. Das UK ist eine der führenden Wirtschaftsmächte der Welt. Der Brexit, also der Austritt dieses Landes aus der EU, hat viele Probleme für den Handel zwischen dem UK und den Staaten der EU zur Folge. In einem Vertrag, der kurz vor Jahresende zwischen der EU und Großbritannien geschlossen wurde, hat man versucht, zumindest die größten wirtschaftlichen Probleme, die durch den Brexit entstanden sind, zu lösen.

king 17.12.2020

warum hat großbritannien keinen präsident?

Redaktion

Hallo king , Großbritannien ist seit vielen Jahrhunderten eine Monarchie. In der Monarchie ist der König oder die Königin das Staatsoberhaupt. Die politische Macht in Großbritannien hat aber schon seit langem das Parlament und die Regierung, die von diesem Parlament unterstützt wird. An der Spitze dieser Regierung steht der Prime Minister, auf deutsch der Premierminister.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns