Direkt zum Inhalt

Lexikon

Populismus

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben p

Was ist gemeint mit "Populismus"?
Der Begriff kommt vom lateinischen Wort "populus", das heißt auf Deutsch "das Volk" oder "die Leute". Populisten sind Menschen, die von sich behaupten, dass nur sie für das ganze Volk sprechen können und auch nur sie das Volk vertreten. Dabei schüren sie Ängste und Vorurteile. Populisten tun so, als gebe es selbst für sehr schwierige Probleme immer ganz einfache Antworten und Lösungen. Gerade bei schwierigen Problemen ist es aber wichtig, sich genau zu informieren, zu beraten und demokratische Lösungen zu finden. 
Gegen die EU und andere internationale Organisationen

Populisten lehnen die Zusammenarbeit der Staaten ab. Sie lehnen deshalb Organisationen ab, die eine staatenübergreifende Politik verfolgen. Dazu gehört zum Beispiel die EU. Populisten lehnen auch Organisationen ab, die eine weltweite Zusammenarbeit organisieren wie es zum Beispiel die UNO tut. Aber auch Nichtregierungsorganisationen, die international tätig sind, werden von Populisten immer wieder kritisiert.

Rechtspopulismus - Linkspopulismus

Was mit den Begriffen „Rechtspopulismus“ und „Linkspopulismus“ gemeint ist, kann man nicht immer genau sagen. Auch Wissenschaftler/innen haben auf diese Frage oft keine klare Antwort. Allgemein gilt, dass Rechtspopulisten sich sehr oft fremdenfeindlich und abfällig oder ablehnend gegenüber Menschen aus anderen Ländern äußern. Linkspopulisten behaupten meistens, dass bestimmte Menschengruppen die ganze Welt lenken. Sie kritisieren, dass riesige Wirtschaftsunternehmen angeblich zu viel Einfluss auf die Weltwirtschaft haben.

Wieso kritisieren viele Menschen den Populismus?

Populisten werden vor allem dafür kritisiert, dass sie andere Menschen herabwürdigen. In unserem Grundgesetz steht, dass die Würde jedes Menschen zu achten ist. Wer andere Menschen abwertet und niederträchtig behandelt, der widerspricht den Grundwerten unseres Miteinanders. Kritisiert werden Populisten auch, weil sie behaupten, dass es für schwierige Probleme in der Politik ganz einfache Lösungen gibt. Populisten sollen, so fordern ihre Kritiker, anerkennen, dass die Welt komplizierter ist als sie es den Menschen einreden wollen.

Eure Fragen dazu...

MaBieneYa 02.08.2021

die Basis Partei ...

Redaktion

Hallo MaBieneYa, wir erklären keine Parteiprogramme. Dazu gehst du am besten auf die Seite der Partei oder schreibst dorthin mit der Bitte, deine Frage zu beantworten.

salami 30.06.2021

Wie entsteht Populismus eigentlich?

Redaktion

Hallo salami , Populismus hat dort gute Chancen, wo viele Menschen unzufrieden sind und dafür die Politik ihres Landes verantwortlich machen. In der Regel ist das für diese Unzufriedenen der einfachste Weg, sich nicht selbst hinterfragen zu müssen. Sie müssen dann auch nicht mit anderen Menschen darüber sprechen, wie und wo sie selbst etwas verändern können. Populismus gab es schon in der Antike, beispielsweise im Römischen Reich, wo es begabten Rednern und Agitatoren immer wieder gelungen ist, mit einfachen und "populären" Forderungen das Volk auf ihre Seite zu bringen. Populismus bezeichnete damals wie heute einfache und verkürzte Botschaften, denen jeder ohne große Überlegung zustimmen kann.

Papagei 11.06.2021

Hallo ihr lieben.
Ich habe eine Frage,
wie heißt ihr?
Und dann hab ich noch eine Frage,
gibt es Beispiele für das Thema, Populisten?

Redaktion

Hallo Papagei, wir die Menschen heißen, die bei HanisauLand mitmachen, steht bei uns unten auf der Seite bei "Über uns". Da findest du die Namen und Bilder von uns. Du fragst nach Populisten. Was man darunter versteht, haben wir oben im Text erklärt. Populisten behaupten, dass sie den Volkswillen vertreten, den es angeblich gibt. Es geht ihnen nicht darum, die vielfältigen Meinungen im Volk zu akzeptieren und miteinander den Staat zu gestalten. Populistische Parteien gibt es zum Beispiel in Italien ("Lega), in Frankreich (Rassemblement Nationale), Niederlande (Partij voor de Vrijheid) und in Deutschland gilt (zumindest in Teilen) auch die AfD als populistisch.

aurelie 04.05.2021

Was sind Beispiele für populistische Bewegungen?

Redaktion

Hallo aurelie, Populismus gab es schon in der Antike, beispielsweise im Römischen Reich, wo es begabten Rednern und Agitatoren immer wieder gelungen ist, mit einfachen und "populären" Forderungen das Volk auf ihre Seite zu bringen. Populismus bezeichnete damals wie heute einfache und verkürzte Botschaften, denen jeder ohne große Überlegung zustimmen kann. In ähnlicher Weise hat der im letzten Jahr abgewählte Präsident der USA, Donald Trump, für viele Probleme scheinbar einfache Lösungen vorgeschlagen. Und er hat viele Menschen seines Landes beschimpft und Minderheiten beleidigt. Damit hat er zugleich viele Menschen für sich gewonnen, die gerne einfache Antworten auf schwierige Fragen hätten. Das ist ein Beispiel für Populismus.

Julid 18.04.2021

Ist die AfD eine populistische Partei, denn viele Sachen treffen auf ihnen zu, aber ist dies wirklich so?

Redaktion

Hallo Julid, viele Menschen und auch Fachleute bezeichnen die Partei als „populistisch“, oder auch als rechtspopulistisch, weil sie grundlegende Merkmale des Populismus (Kritik an Herrschenden, einfache Antworten auf komplizierte Fragen) in den politischen Inhalten und Forderungen der Partei wiedererkennen. Dieser Begriff beziehungsweise diese Zuordnung ist aber umstritten, eben weil der Begriff „Populismus“ unterschiedliche Perspektiven kennt. Das heißt, es kommt darauf an, ob man zum Beispiel den Politikstil oder inhaltliche Forderungen meint. Da muss man sich die einzelnen Bereiche genau ansehen.

Meik 06.02.2021

Wie wird man Populist und ist es Verboten einer zu werden.

Redaktion

Hallo Meik, als Populisten bezeichnet man Menschen, die mit populären Forderungen auf Stimmungen setzen. Sie wollen bestimmte Stimmungen erzeugen oder auch ausnutzen, um eigene politische Ziele zu verfolgen. Damit verbunden ist auch ein bestimmter Politikstil. Oft hört man den Vorwurf, jemand verhalte sich populistisch. Damit wird dann ein bestimmtes Verhalten kritisiert. Insofern ist es nicht verboten, aber viele Menschen kritisieren ein solches Verhalten und wehren sich gegen Populisten.

Leana 12.01.2021

Welche 7 Tricks benutzen Sie um politischen Einfluss zu gewinnen

Redaktion

Hallo Leana , Populisten haben verschiedene Methoden, um politischen Einfluss zu gewinnen. Dazu gehören das Schüren von Ängsten, das gegeneinander Ausspielen von verschiedenen Gruppen der Gesellschaft ("wir" gegen "die"), die Verbreitung von Verschwörungstheorien und "Fake News" oder auch die Vereinfachung komplizierter Fragestellungen zu scheinbar eindeutigen Lösungen. Manchmal ist in den Medien auch von sieben Tricks des Populismus die Rede. Vermutlich gibt es aber noch mehr Tricks, mit denen Populisten versuchen, Aufmerksamkeit zu erregen.

Levi 15.12.2020

Was ist Populismus?

Redaktion

Hallo Levi, lies mal den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da haben wir schon viel zu diesem wichtigen Thema geschrieben. Wenn du dann noch eine Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Vannesa 09.12.2020

Was ist Populismus ?

Redaktion

Hallo Vannesa , lies doch bitte mal den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da haben wir erklärt, was Populismus ist. Vielleicht sprichst du dann auch einmal mit deinen Eltern darüber, was der Begriff bedeutet.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 25. Oktober sind wir wieder für euch da. Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!