Direkt zum Inhalt

Lexikon

Friedliche Revolution

von
Eine Million Bürger der DDR forderten am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz in Ost-Berlin den Rücktritt der SED-Regierung. Sie demonstrierten für freie Wahlen, Presse-, Meinungs- und Reisefreiheit.

Eine Million Bürger der DDR forderten am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz in Ost-Berlin den Rücktritt der SED-Regierung. Sie demonstrierten für freie Wahlen, Presse-, Meinungs- und Reisefreiheit.

Das Ende der DDR


Unter „Revolution“ versteht man oft ein gewaltsames Aufbegehren von Teilen der Bevölkerung gegen die Staatsmacht. Es gibt jedoch auch Beispiele für eine friedliche Revolution. Davon spricht man zum Beispiel, wenn man an das Ende der DDR denkt. Im Jahr 1989 gingen viele Bürgerinnen und Bürger in Leipzig und anderen Städten der damaligen DDR auf die Straße und demonstrierten. Sie forderten mehr Freiheiten und riefen „Wir sind das Volk“. Damit forderten die Demonstranten die Regierung zwar heraus, aber die Proteste blieben gewaltfrei. Dieser friedliche Protest der Menschen führte schließlich zum Ende der DDR und später zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten.

Eure Fragen dazu...

Tiepu 11.11.2021

Warum ist die Mauer gefallen

xy 11.11.2021

Wer seid ihr .

Redaktion

Hallo xy, wer wir sind kannst du hier nachlesen auf der Seite von hanisauLand.de

Visa 11.11.2021

Was ist eine friedliche Revolution?

drtjfkzui7 01.10.2021

wie ald seit ihrr? :D

Redaktion

Hallo drtjfkzui7, schau dir doch mal die Seite zu unserem Team hier an. Da kannst du selber raten, wie alt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier in Hanisauland sind.

mel 09.07.2021

was bleibt von der friedlichen Revolution bestehen?

Redaktion

Hallo mel, das Wichtigste, dass von der friedlichen Revolution in der DDR bleibt, ist die deutsche Einheit. Ohne den Mut der Menschen in der DDR hätte es diese sicher nicht gegeben. Aber es bleibt auch die Erfahrung, dass es sich lohnt, mutig zu sein und sich zu wehren und Willkürherrschaft und Gewalt nicht einfach so hinzunehmen. Diese Erfahrung haben die Menschen aus der DDR 1990 in unser gemeinsames Heimatland eingebracht.

Miriam Kloßbach 24.03.2021

Wenn man ein Denkmal in Berlin für die friedliche Revolution erstellen möchte was wären Argumente dafür, dass die friedliche Revolution dieses Denkmal verdient hätte?

Redaktion

Hallo Miriam Kloßbach, es gibt viele gute Gründe, mit Denkmälern oder Erinnerungsstätten an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 zu erinnern. Diese Revolution war ohne Vorbild in der deutschen Geschichte. Nicht mit Gewalt, sondern durch den Mut und den unbedingten Willen zur Veränderung wurde damals eine Diktatur gestürzt. Ohne die Friedliche Revolution hätte es keine Wiedervereinigung Deutschlands gegeben. An Zivilcourage und Widerständigkeit auch vor einer scheinbar übermächtigen Staatsgewalt kann in Schulen, in der politischen Bildung und sicher auch mit Denkmälern nicht genug erinnert werden.

Cicik 15.02.2021

Die Friedliche Revolution von 1889, die in den Fall der Mauer mündete. Wie sind die Bürger damals vorgegangen??

Redaktion

Hallo Cicik, im Frühjahr und Sommer des Jahres 1989 gingen immer mehr Menschen in der DDR auf die Straße, um ihre Wut auf die Unterdrückung durch das SED-Regime zum Ausdruck zu bringen. Nach den gefälschten Gemeinderatswahlen im Mai 1989 wurden es noch mehr Menschen, die sich auf diese Weise sichtbar von den Machthabern abwandten. Im Herbst kam es dann zu Massendemonstrationen in Leipzig, Berlin und an anderen Orten. Das Besondere war dabei, dass die Proteste friedlich waren, auch, als die Staatsmacht immer brutaler gegen die Demonstrierenden vorging. Ein anderes Merkmal der Revolution war die massenhafte Flucht von Menschen aus der DDR über andere Ostblockstaaten wie Ungarn oder die Tschechoslowakei. Dass so viele Menschen bereit waren, alles aufzugeben und ihr Leben und ihre Freiheit zu riskieren, um dem eigenen Staat zu entkommen, hat die traurige Realität in der DDR für viele Menschen zusätzlich deutlich werden lassen. Schau doch mal auf diese Seite des Deutschen Historischen Museums. Da findest du viele weitere Informationen zu diesen aufregenden Tagen der Befreiung von der Diktatur in der DDR.

ANDRII 20.01.2021

Was passierte mit Ungarn ;(

Redaktion

Hallo ANDRII, wir wissen nicht, was du genau meinst. Aber wir hoffen, dass wir dir so antworten, wie du es meintest. Als es die friedliche Revolution in der DDR gab, sind viele Menschen nach Ungarn gereist und von dort in die Bundesrepublik weitergereist. Ungarn hat den Flüchtlingen aus der DDR ermöglicht, in die Bundesrepublik weiterzureisen. Ist es das, was du wissen wolltest oder wolltest du noch etwas anderes wissen? Dann schreib uns nochmal. Wenn du dich über das Land Ungarn informieren willst, geht das gut bei uns im Länderspezial. Viele Grüße aus dem HanisauLand!

Marie 06.02.2014

Gab es in auch in anderen Ländern friedliche Revolutionen?

Redaktion

Hallo Marie, wenn man von der "friedlichen Revolution" spricht, meint man meistens den Umsturz in der DDR, dessen Höhepunkt der Fall der Mauer am 9. November 1989 war. Fast gleichzeitig ereigneten sich aber auch in anderen Ländern Osteuropas politische Revolutionen, die beispielsweise in Ungarn oder in der Tschechoslowakei ebenfalls überwiegend friedlich verliefen (die Revolution in der Tschechoslowakei wird deshalb auch manchmal als "samtene Revolution" bezeichnet). Wir haben hier einen interessanten und hoffentlich nicht zu komplizierten Artikel für dich gefunden, wo du mehr über diese Revolutionen erfahren kannst.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns