Direkt zum Inhalt

Lexikon

Wertpapier / Pfandbrief

von und
Eine alte Aktie einer amerikanischen Filmproduktionsfirma aus dem Jahr 1921.

Eine alte Aktie einer amerikanischen Filmproduktionsfirma aus dem Jahr 1921.

Wertpapiere

Wertpapiere sind Urkunden, die dem Besitzer des Wertpapiers Rechte an einem Vermögen bescheinigen. Das muss kein großes Vermögen sein. Die zehn Euro oder der Scheck in der Brieftasche sind danach ebenso Wertpapiere wie die Briefmarke, die einen gewissen Wert hat.

Die Frankfurter Börse. Hier werden Wertpapieren gehandelt, dazu gehören auch Aktien von Aktiengesellschaften.

An der Frankfurter Börse werden Wertpapiere wie Aktien gehandelt.

Aktien und Pfandbriefe
Auch Aktien sind Wertpapiere. Wer sie kauft, hofft, dass ihr Wert im Laufe der Zeit steigt und dann beim Verkauf einen Gewinn einbringt. Pfandbriefe sind eine andere Form von Wertpapieren. Sie werden von Banken zu einem festgelegten Zinssatz verkauft (man nennt das auch „Schuldverschreibungen“).
Handel mit Wertpapieren

Zu den Wertpapieren zählen noch zahlreiche andere Produkte. Manche Wertpapiere können in kurzer Zeit entweder viel Gewinn bringen oder aber ihren Wert schnell verlieren. Andere Wertpapiere sind weniger riskant, versprechen deshalb aber auch weniger Gewinn in kurzer Zeit. Eine Reihe von Gesetzen und Vorschriften regelt den Kauf und Verkauf von Wertpapieren.

Eure Fragen dazu...

Martin 24.11.2012

Was ist eine Gelangensbestätigung?

Redaktion

Hallo Martin, das ist ein schriftlicher Nachweis, der bestätigt, dass eine Lieferung ins Ausland gegangen ist. Damit entfällt für den deutschen Verkäufer (Versender oder Lieferer) die Umsatzsteuer.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen