Direkt zum Inhalt

Lexikon

Reformation

von
Martin Luther-Denkmal auf dem Marktplatz von Wittenberg.

Martin Luther-Denkmal auf dem Marktplatz von Wittenberg.

Wortbedeutung

Das Wort „Reformation“ kommt aus dem Lateinischen. Es bedeutet „Erneuerung“. Heute versteht man unter „Reformation“ die Entstehung der evangelischen Kirche vor etwa 500 Jahren.

Die Luther-Thesen an der Tür der Schlosskirche in Wittenberg, Sachsen-Anhalt.

Die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Hier hat Martin Luther seine Thesen angeschlagen.

Martin Luther

Die Reformation wurde 1517 durch Martin Luther ausgelöst. Luther war Mönch und Professor der Theologie in Erfurt. Zu dieser Zeit gab es in Westeuropa nur eine christliche Kirche mit dem Papst in Rom an der Spitze. Luther war sehr unzufrieden mit seiner Kirche. Darum veröffentlichte er 95 Thesen, in denen er Veränderungen forderte.

Spaltung der Kirche

Martin Luthers Kritik wurde in ganz Deutschland schnell bekannt. Viele Menschen waren von seinen Lehren überzeugt. Es gab aber auch viele Menschen, die Luther nicht folgen wollten. Zwischen den Anhängern Luthers und seinen Gegnern kam es zu heftigen Auseinandersetzungen. Luther selbst wurde verfolgt und musste sich einige Zeit auf der Wartburg im heutigen Bundesland Thüringen verstecken. Dort hat er die Bibel ins Deutsche übersetzt. Luther hat bei seiner Übersetzung leicht verständliche Formulierungen für die alten Texte gefunden. Darum fand die "Luther-Bibel" sehr schnell große Verbreitung in der Bevölkerung. Schließlich kam es zur Spaltung der Kirche. Neben der katholischen Kirche mit dem Papst an der Spitze gibt es seitdem die evangelische Kirche.

Die Wartburg in Eisenach. Hier übersetzte Martin Luther in nur elf Wochen das Neue Testament ins Deutsche.

Die Wartburg in Eisenach. Hier übersetzte Martin Luther in nur elf Wochen das Neue Testament ins Deutsche.

Eure Fragen dazu...

Keien ahnung was das is 08.04.2024

Wie war der Papst zu Luther Zeit einfach erklärt?

Redaktion

Hallo Keien ahnung was das is, der Papst war der Führer der Katholischen Kirche. Zur Zeit Luthers bedeutete das auch, dass der Papst über viel weltliche Macht verfügte. Viele Herrscher folgten den Vorgaben, die der Papst machte. Dein Geschichtsbuch weiß sicher noch mehr darüber.

Uuchvt(ist 20.03.2024

Was wäre passiert wäre er früher gestorben?

Redaktion

Hallo Uuchvt(ist, du meinst wahrscheinlich den Reformator Martin Luther. Deine Frage kann allerdings niemand beantworten, denn die Geschichte ist nun einmal so verlaufen und über denkbare andere Abläufe kann man nur spekulieren.

edzhnz 04.03.2024

was bedeutet gnade

Redaktion

Hallo edzhnz, Gnade ist ein zentraler Begriff der christlichen Lehre. Gott zeigt sich dem Menschen gnädig. Er wendet sich dem Menschen ohne Vorbehalte und bedingungslos zu. Der Mensch ist damit in einem Zustand der Gnade. Er ist aufgehoben bei Gott. Im Lauf der Geschichte ist der Begriff der Gnade in der Umgangssprache auch auf andere Lebensbereiche übertragen worden.

Moin 06.02.2024

Wie. Viele Sakramente waren in der katholischen Kirche

Redaktion

Hallo Moin, es gibt sieben Sakramente in der katholischen Kirche. Welche Sakramente das sind, kannst du hier nachlesen.

Lamis 30.01.2024

Worum geht es in der Reformation?

Redaktion

Hallo Lamis, im Jahr 1517 begann mit dem Anschlag der 95 Thesen durch Martin Luther in Wittenberg die Reformation. Das führte innerhalb weniger Jahre zu einer Spaltung der Katholischen Kirche im Westen Europas. Es entstand der Protestantismus und damit eine neue Form des christlichen Glaubens. In unserem Artikel zur Reformation kannst du mehr dazu lesen.

. 18.12.2023

Was ist ein protestantischer Glauben?

Redaktion

Hallo ., der protestantische Glaube entstand als Folge der Reformation, die 1517 von Martin Luther angestoßen wurde. Die Protestanten und Protestantinnen sind Christ/innen, die aber nicht Teil der Katholischen Kirche sein wollen und eigene Glaubensüberzeugungen leben. Auch die Organisation der protestantischen Kirchen ist anders als die der Kirche, von der man sich im 16. Jahrhundert gelöst hat. Vor allem akzeptieren Protestant/innen nicht die Autorität des römischen Papstes.

jAAA 12.12.2023

Hallo,ich hätte eine schreibe morgen eine Klassen arbeit und brauche Hilfe:

Welche Bedeutung hatte diese Revolution für die Welt?

Redaktion

Hallo jAAA, lies mal bitte den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da erfährst du viel über die politische Bedeutung dieses religiösen Ereignisses. Die Reformation spaltete den europäischen Kontinent und führte in ein langes Zeitalter religiöser Kriege. Dein Geschichtsbuch weiß sicher viel darüber zu erzählen.

Amjo 06.12.2023

Ich würde gerne mehr über die Spaltung der Kirche erfahren

Redaktion

Hallo Amjo, die christliche Kirche hat in ihrer Geschichte viele Spaltungen erlebt. Sehr wichtig war im 11. Jahrhundert die Abspaltung der christlichen Ostkirchen. Heute bilden sie die Orthodoxen Kirchen im Osten Europas. In unserem Artikel "Orthodoxie" kannst du mehr dazu lesen. Noch wichtiger war die Reformation, die 1517 begann und zur Trennung zwischen der Katholischen und der Protestantischen Kirche führte. In unserem Artikel zur Reformation kannst du mehr dazu erfahren. Ganz sicher findest du dazu auch Informationen in deinem Geschichtsbuch.

Joam 06.12.2023

könnten wir bitte mehr über das Thema Spaltung der Kirche erfahren und dies mit vielen Details.

Redaktion

Hallo Joam, dazu haben wir in unseren Antworten auf eure Fragen zur Reformation schon einiges geschrieben. Schau dort bitte einmal nach.

Linalaunebär 23.11.2023

Was erinnert heute noch an die Reformation?

Redaktion

Hallo Linalaunebär, eine entscheidende Folge der Reformation war die Entstehung der evangelischen Kirche, die uns bis heute an die Reformation erinnert. Aber auch Denkmäler zum Beispiel von Martin Luther oder Straßennamen erinnern heute an verschiedene Ereignisse der Reformation.

RL 22.11.2023

Warum nennen sich die Anhänger der Reformation später selber Protestanten obwohl dies zunächst ein Schimpfwort war?

Redaktion

Hallo RL, die Bezeichnung stammt aus der frühen Zeit der Reformation. Als auf einem Reichstag 1529 die Verurteilung Luthers aus dem Jahr 1520 noch einmal bestätigt werden sollte, reichte eine Reihe von Reichsfürsten und anderer Deputierten eine "Protestatio" ein. Das war ein damals übliches Rechtsmittel. Sie protestierten damit gegen die Politik des Kaiser (genauer seines Bruders, der auf diesem Reichstag seinen kaiserlichen Bruder vertrat), der frühere Vereinbarungen zurückzunehmen drohte. Diese mutige "Protestatio" blieb im Gedächtnis der protestantischen Kirchen ein besonderes Ereignis, an das auch die Selbstbezeichnung bis heute erinnert.

Schoko 22.11.2023

Was hat der Baueraufstand mit der Reformartion zu tun?

Redaktion

Hallo Schoko, der Bauernaufstand (eigentlich waren es viele unterschiedliche Aufstände, an denen auch nicht nur Bauern beteiligt waren) ereignete sich wenige Jahre nach Beginn der Reformation. Die Reformation war nicht der Anlass für die Aufstände, die wegen schon lange währender Unzufriedenheit der unteren Schichten über ungerechte Zustände in den deutschen Ländern ausbrachen. Aber viele der Aufständischen sahen sich durch die Aussagen Luthers und durch seine Kritik an den Zuständen ermutigt. Luther stellte sich aber gegen die Bauern und auf die Seite der politischen Macht. Er fürchtete die Unruhe und die Unkontrollierbarkeit der Bauernmassen, und dass diese sein Reformationswerk gefährden würden.

GRUBER 21.11.2023

ich brauch eine powermoint über das thema bitte schick mir eine fertige powerpoint über folgende email.

Redaktion

Hallo GRUBER, deine Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Deine Lehrer/innen wären darüber sicher auch nicht so begeistert ... Aber wir empfehlen dir gerne unseren Artikel zur Reformation hier im Lexikon von Hanisauland. Da erfährst du einiges über dieses weltbewegende Ereignis im 16. Jahrhundert und kannst auch in unseren Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen die eine oder andere Information für deine Präsentation finden. Auch dein Geschichtsbuch weiß sicher einiges zur Reformation zu erzählen. Viel Erfolg für deine Präsentation!

M.S. 10.11.2023

Das Wort "Reformation"bedeutet übersetzt "Erneuerung". Kann mir jemand erklären warum der Reformationstag so heißt?

Redaktion

Hallo M.S., der Reformationstag am 31. Oktober erinnert an den Anschlag von 95 Thesen durch Martin Luther an der Tür der Schlosskirche in Wittenberg am 31. Oktober 1517. In diesen Thesen hatte Luther seine Kritik an der Kirche aufgeschrieben: Er forderte eine Reform der katholischen Kirche. Der Thesenanschlag gilt als Auslöser der Ereignisse, die zur Reformation und zur Entstehung der evangelischen Kirche führten.

Lotte 28.09.2023

Ist die Reformation das Luther die 95 Thesen auf hang und er die Bibel deutsch schrieb? Also ist die Geschichte die ja war ist die Reformation?

Redaktion

Hallo Lotte, unter „Reformation“ versteht man die Entstehung der evangelischen Kirche vor etwa 500 Jahren. Die Reformation begann im Jahr 1517 mit dem Anschlag der 95 Thesen durch Luther in Wittenberg. Das führte innerhalb weniger Jahre zu einer Spaltung der Katholischen Kirche im Westen Europas und zur Entstehung einer neuer Form des christlichen Glaubens. Eine große Rolle spielte dabei die Übersetzung der Bibel durch Luther in ein für alle Menschen verständliches Deutsch. Jede und jeder konnte jetzt die Texte der Bibel in seiner Sprache hören und verstehen. Die einfachen Leute brauchten nicht mehr die Priester, die ihnen die Bibel erklärten und auslegten. Sie konnten sich jetzt eine eigenen Vorstellung davon machen, wie der christliche Glaube in der Bibel beschrieben wurde.

Mart 20.09.2023

Welche Folgen hatte die Bibelübersetzung Luthers für die deutsche Sprache und für die Schulbildung allgemein?

Redaktion

Hallo Mart, Martin Luther war nicht der erste, der die Bibel in die deutsche Sprache übersetzte. Aber seine Übersetzung war so, dass die Menschen seiner Zeit sie verstehen konnten. Und die Sprache Luthers war so elegant und originell, dass viele der Begriffe und Bilder, die er benutzt hat, heute noch in unserer Sprache enthalten sind. Mit der Übersetzung der Bibel durch Luther konnte eine der wichtigsten Forderungen der Reformation erfüllt werden: Jede und jeder konnte jetzt die Texte der Bibel in seiner Sprache hören und verstehen. Die einfachen Leute brauchten nicht mehr die Priester, die ihnen die Bibel erklärten und auslegten. Sie konnten sich jetzt eine eigenen Vorstellung davon machen, wie der christliche Glaube in der Bibel beschrieben wurde.

Uwe 28.08.2023

Können sie mir was über die zeit von Martin Luther in Wittenberg erzählen

Redaktion

Hallo Uwe, Martin Luther wurde nicht weit von Wittenberg geboren und lernte die Stadt schon in der Zeit seines Theologiestudiums kennen. 1511 wurde er ins Augustinereremitenkloster in Wittenberg berufen. Dort lebte er bis zu seinem Lebensende, zunächst als Mönch, später als verheirateter Mann mit einer großen Familie. 1512 übernahm er eine Professur für Bibelkunde an der Universität in Wittenberg. Fünf Jahre später schlug Luther an der dortigen Schlosskirche seine berühmten 95 Thesen an. Damit begann die Reformation.

NoLi 15.08.2023

Was veränderte sich an der Religion im Jahre 1517?

Redaktion

Hallo NoLi, im Jahr 1517 begann mit dem Anschlag der 95 Thesen durch Luther in Wittenberg die Reformation. Das führte innerhalb weniger Jahre zu einer Spaltung der Katholischen Kirche im Westen Europas. Es entstand der Protestantismus und damit eine neue Form des christlichen Glaubens. In unserem Artikel zur Reformation kannst du mehr dazu lesen.

Linn 06.06.2023

Warum hatte die Reformation so einen schnellen Erfolg?
Danke im vorraus

Redaktion

Hallo Linn, Luthers Kritik an der Kirche stieß auf viel Resonanz bei den Zeitgenossen. Der Unmut über die Handlungen der Kirche hatte sich lange aufgestaut. In Luthers Schriften und seinen Forderungen fanden viele Menschen ihre eigenen Ansichten zum Ausdruck gebracht. Dazu kam, dass das politische "Klima" Luther half. Die Kritik an der Kirche konnte auch als Kritik am Kaiser verstanden werden. Mancher Landesfürst nutzte das aus, um seine Position in der Reichspolitik auszubauen. So bildeten sich zwei Lager, die nicht nur religiös, sondern auch politisch unterschiedliche Ziele verfolgten.

Lulemoon 25.05.2023

Ich würde gerne wissen ob es noch Ausserhalb von Europa, Reformatoren gab :)

Redaktion

Hallo Lulemoon, ihre entscheidende Wirkung entfaltete die Reformation in Europa. Das war das Zentrum der Christenheit. In den von der katholischen Kirche geprägten Ländern zwischen der iberischen Halbinsel und dem asiatischen Kontinent gab es kaum eine Region, in der die Reformation nicht spürbar war. Auch in einigen europäischen Kolonien versuchten Reformatoren, den neuen Glauben populär zu machen, beispielsweise in den spanischen Kolonien in Lateinamerika.

leighton 24.05.2023

hallo :) ich wollte nachfragen, was die reformation mit dem machtgefühl verschiedener leute gemacht hat? also zb luther selbst, oder der kaiser, die fürsten etc.

Redaktion

Hallo leighton, hier im Kinderlexikon von HanisauLand können wir keine Diskussion über diese Frage führen. Schau doch mal in dein Geschichtsbuch. Da spielt die Reformation sicher eine große Rolle.

Ichhabendummefrage 24.05.2023

Hallo,
was war die Reformation (kurz und kinderleicht erklärt)?
Mit freundlichen Grüßen

Redaktion

Hallo Ichhabendummefrage, als Reformation, bezeichnet man die Entstehung der evangelischen Kirche vor rund 500 Jahren. In unserem Artikel zu diesem Ereignis erfährst du mehr darüber, wie und warum es dazu kam.

Xyz 09.05.2023

Wie alt war Martin Luhter

Redaktion

Hallo Xyz, der Reformator lebte von 1483 bis 1546. Er wurde 63 Jahre alt.

Genius 02.05.2023

In welchen Länder breitete sich die Reformation aus?

Redaktion

Hallo Genius, die Reformation nahm im Zentrum des Deutschen Reiches ihren Anfang. Früh übernahmen Sachsen, Hessen und weitere Territorien in der Mitte und im Osten Deutschlands den neuen Glauben. Auch im Norden und Nordwesten Europas entwickelten sich schnell neue reformierte Kirchen. Auch in Teilen Frankreichs, in der Schweiz und in vielen freien Reichsstädten wie Ulm oder Osnabrück setzte sich die Reformation schon nach kurzer Zeit durch.

Hello 25.04.2023

Wie wurde Martin Luther Reformator?

Redaktion

Hallo Hello, Martin Luther war ein gläubiger katholischer Christ, ein Mönch und ein Theologieprofessor. Aber er war nicht zufrieden mit dem Handeln der Kirche in seiner Zeit. Darum veröffentlichte er im Jahr 1517 seine 95 Thesen, mit denen er die Kirche scharf kritisierte. Luther hoffte wohl, dass er in der Kirche Unterstützung für seine Kritik finden würde. Erst der erbitterte Widerstand der katholischen Kirche gegen jede Kritik führte zu einer Radikalisierung der protestantischen Bewegung. Dass seine Schriften zu einer Spaltung der Kirche und zur Reformation führen würde, hat Luther sich sicher lange nicht vorstellen können.

Yaison 29.03.2023

Die Gründe der Unzufriedenheit der Menschen mit der kirche

Redaktion

Hallo Yaison, die entscheidende Kritik in den Thesen Martin Luthers betraf den sogenannten Ablass. Luther hielt es für eine falsche Behauptung der katholischen Kirche, dass die Gläubigen durch die Zahlungen von Geld die Gnade Gottes erlangen könnten. Luther war davon überzeugt, dass allein der Glaube für das Erlangen der göttlichen Gnade ausreichte. Dafür brauchte es keine Unterstützung durch Priester oder Kardinäle. Viele Menschen in Luthers Zeit teilten diese Kritik an der katholischen Kirche, die immer mehr Geld für ihre luxuriösen Kirchen und Paläste ausgab und sich mit den Mächtigen der Zeit verbündete.

Super Sina 29.03.2023

Ich muss ein Referat über das Thema
'Historische und
religiöse Voraussetzungen für die
Reformation' in Geschichte machen. Könnt ihr mir helfen?

Redaktion

Hallo Super Sina, lies mal den Text oben und unsere Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen unserer Seite bei diesem Artikel. Da findest du schon einiges zu den Voraussetzungen dieses Ereignisses. Wenn du noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns dann gerne noch einmal schreiben. Viele Informationen findest du sicher auch in deinem Geschichtsbuch. Viel erfolg für dein Referat.

Samuel 29.03.2023

Wie alt wurde martin luther

Redaktion

Hallo Samuel, Martin Luther lebte von 1483 bis 1546. Er wurde 62 Jahre alt.

??!!OG 29.03.2023

Wer ist Christiane Toyka seid

Redaktion

Hallo ??!!OG, das ist die Autorin des Lexikons und Redakteurin von HanisauLand.

EVZ its cool 29.03.2023

Von wem wurde Luther verfolgt???

Redaktion

Hallo EVZ its cool, Luthers Gegner waren vor allem die Vertreter der katholischen Kirche und die Fürsten, die an der alten Religion hingen. Die Kirche fürchtete zu Recht um ihre Macht und um ihre Möglichkeiten, von den Gläubigen viel Geld zu bekommen. Die Fürsten erkannten, dass ihre protestantischen "Amtskollegen" in den anderen Herrschaftsgebieten mit der neuen Religion weniger Schwierigkeiten hatten, ihre Ziele zu erreichen. Der Kaiser war der wichtigste Gegner Luthers. Er wollte auf jeden Fall die Macht der katholischen Kirche verteidigen, denn er war selbst ein überaus gläubiger Katholik.

idiotensicher 17.03.2023

was ist das

Redaktion

Hallo idiotensicher , als „Reformation“ bezeichnet man die Entstehung der evangelischen Kirche vor etwa 500 Jahren. In unserem Artikel zu diesem Stichwort hier auf der Seite von Hanisauland und sicher auch in deinem Geschichtsbuch findest du weitere Informationen.

Lollipop 16.03.2023

Was haben Zwingli und Calvin mit der Reformation zu tun?

Redaktion

Hallo Lollipop, Zwingli und Calvin haben in Zürich beziehungsweise in Genf eigene Formen des Protestantismus entwickelt. Die protestantischen Gemeinden, die sie im 16. Jahrhundert gegründet haben, breiteten sich schnell aus. Der Zwinglianismus und der Calvinismus sind heute wichtige Strömungen im protestantischen Christentum.

Lena 15.03.2023

Ich verstehe das nicht

Redaktion

Hallo Lena, vielleicht kannst du uns ja ein bisschen genauer schreiben, was du nicht verstehst. Hier im Lexikon von HanisauLand versuchen wir immer, Themen aus der Politik oder der Geschichte in einfacher und für Kinder verständlicher Sprache zu behandeln. Das klappt nicht immer gleich gut. Darum fänden wir es toll, wenn du uns kurz schreiben kannst, was genau du in unserem Artikel „Reformation“ nicht verstehst.

Woowle 06.02.2023

Was hat das alles mit dem Buchdruck zu tun?

Redaktion

Hallo Woowle, die Erfindung des Buchdrucks gilt heute als eine der entscheidenden Ursachen, warum sich die Gedanken der Reformation so schnell verbreiteten. So hätte die Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache durch Luther längst nicht so viele Menschen erreicht, wenn die "neue" Bibel nicht durch den Buchdruck so schnell in großer Zahl unter die Menschen gekommen wäre. Auch das Flugblatt war ein wichtiges Medium bei der Verbreitung der neuen Lehre. Die Unterstützer der Revolution (aber auch ihre Gegner) ließen ihre Vorstellungen und ihre Kritik an den religiösen Gegnern durch diese schnell vervielfältigten Zettel von einem Ort zum anderen reisen. Ohne den Buchdruck hätte es dieses Mittel der Auseinandersetzung gar nicht gegeben.

Emilia 25.01.2023

Ich muss über Martin Luthers Widerstand gegen den Papst und die Folgen berichten ? Könnt ihr mir hier eventuell weiterhelfen? Vielen lieben Dank.

Redaktion

Hallo Emilia, Martin Luther übte mit seinen 95 Thesen, die er 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg nagelte, heftige Kritik an den Zuständen der Kirche seiner Zeit. Dafür wurde er angeklagt und musste sich vor dem Kaiser auf dem Konzil in Worms verteidigen. Entgegen den Erwartungen nahm Luther seine Kritik aber nicht zurück. Daraufhin wurde er verurteilt und für vogelfrei erklärt. Aber sein Landesherr nahm ihn in Schutz, so dass Luther in einem Versteck auf der Wartburg seine Vorstellungen für eine bessere Kirche niederschreiben und die Bibel in die deutsche Sprache übersetzen konnte. Von da an entwickelte sich die große Auseinandersetzung zwischen der "alten" katholischen Kirche und den Anhängern der Reformation. Die Folge waren lange Auseinandersetzungen und Kriege um die Religion und die damit verbundene Macht. In unserem Artikel "Reformation" erfährst du noch mehr zu dieser wichtigen Geschichte.

Danielle 25.01.2023

Was waren die Gründe für Luthers Erfolg? Schreibe morgen eine Klassenarbeit - bräuchte da mal etwas Hilfe ..

Redaktion

Hallo Danielle, die Reformation richtete sich gegen die Macht der katholischen Kirche. Ihr wichtigster Anführer war Martin Luther, der 1517 mit seinem Thesenanschlag von Wittenberg den Startschuss für die Reformation gab. Folge der Reformation waren lange Auseinandersetzungen in vielen europäischen Staaten um den richtigen christlichen Glauben. Oft ging es dabei aber in erster Linie um Fragen der Macht und des politischen Einflusses. Die Reformation ereignete sich in einer Zeit, in der er große Streitigkeiten zwischen dem Kaiser in Wien und den großen Landesfürsten gab. Viele deutsche Fürsten nutzten den neuen Glauben, um ihre Macht in ihrem Land zu festigen. Auch andere europäische Mächte wie Frankreich oder England waren in diese Auseinandersetzungen verwickelt. Ein weiteres Konfliktfeld war der Streit zwischen den weltlichen Herrschern und dem Papst in Rom und den geistlichen Fürsten im Reich. Wenn du mehr über die Zusammenhänge in diesen Jahren an der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit wissen willst, empfehlen wir dir einen Blick in dein Schulbuch. Da erfährst du sicher noch viel mehr zu dieser Epoche. Viel Erfolg für deine Arbeit!

Luis Wagner 19.01.2023

War Martin Luther verheiratet ?

Redaktion

Hallo Luis Wagner , der Reformator Martin Luther war seit 1525 mit der ehemaligen Nonne Katharina von Bora verheiratet.

bruno seidig 19.01.2023

wie viele thesen gab/gibt es?

Redaktion

Hallo bruno seidig, Martin Luther hat am 31. Oktober 1517 95 Thesen an die Türe der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen.

Leo 17.01.2023

Hallo, ich muss in Geschicht, Held oder Tyrann- Die Rolle der Persönlichkeit in der Geschichte , schreiben
ich habe Martin Luther gewählt
Die Aufgabe:
- schildere kurz die aktuelle politschen Umstände zu Lebzeiten deiner Persönlichkeit (Martin Luther)

Redaktion

Hallo Leo, deine Hausaufgaben können wir natürlich nicht machen, aber wir haben in unserem Lexikon einen Artikel zur Reformation. Da spielt natürlich Martin Luther eine große Rolle. Wenn du dann noch eine spezielle Frage zu dem Reformator hast, kannst du sie uns gerne schicken.

ggl 12.01.2023

Wie kam es zur Kirchenspaltung?

Redaktion

Hallo ggl, in unserem Artikel zur Reformation haben wir einiges dazu geschrieben, warum es im 16. Jahrhundert zu Protesten gegen die herrschende katholische Kirche kam und welche politischen Zustände zu dem Erfolg der Reformer um Luther beigetragen haben. Auch in unseren Antworten auf die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher findest du Informationen zur Spaltung der christlichen Kirchen im Abendland in den Jahren nach Luthers Thesenanschlag von 1517. Auch dein Geschichtsbuch hilft dir sicher weiter.

Mahdi Mohammadi 12.01.2023

War Luther wichtig in der Reformation ?

Redaktion

Hallo Mahdi Mohammadi, ohne Martin Luther hätte es die Reformation nicht so gegeben, wie sie in die Geschichte eingegangen ist. Der Mönch aus Erfurt hat mit seinem Anschlag von 95 Thesen an einer Kirchentür in Wittenberg am 31. Oktober 1517 den Startschuss für die große Spaltung des Christentums im Westen Europas gegeben. Er war der wichtigste Ideengeber für die frühen Anhänger der Reformation. Seine Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache machte das Christentum zu einer Volksreligion und gab vielen Menschen erstmals eine Vorstellung davon, wie sie ihren Glauben an Gott und Christus erfüllend leben konnten. In unserem Artikel zu "Reformation" findest du weitere Informationen zu dieser wichtigen Persönlichkeit der Geschichte.

Brandanloverin 12.01.2023

Wie viele kinder hatte Martin Luther

Redaktion

Hallo Brandanloverin, der Reformator und seine Frau Katharina von Bora hatten sechs Kinder, von denen ein Mädchen noch als Kleinkind starb.

mimi 27.12.2022

Hallo, ich schreibe gerade an einen Vortrag und muss auf den Inhalt der 95 Thesen eingehen, weiß aber nicht wie ich den zusammenfassen kann. Danke schonmal für eure hilfr

Redaktion

Hallo mimi, die entscheidende Kritik in den Thesen. Martin Luthers betraf die Ablasspraxis der katholischen Kirche. Luther machte klar, dass er es für eine falsche Behauptung hielt, dass die Gläubigen durch die Zahlungen von Geld die Gnade Gottes erlangen könnten. Luther war davon überzeugt, dass allein der Glaube für das Erlangen der göttlichen Gnade ausreichte. Dafür brauchte es keine Unterstützung durch Priester oder Kardinäle.

Gaga 21.12.2022

Wann ist martin lutter geboren genaues Datum

Redaktion

Hallo Gaga, der Reformator Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben (das liegt heute im Bundesland Sachsen-Anhalt) geboren.

mahdi 15.12.2022

wie alt war martin luther

Redaktion

Hallo mahdi, der Reformator Martin Luther lebte von 1483 bis 1546.

Dani 13.12.2022

What is somthing you have to know about reformation?

Redaktion

Hallo Dani, schau mal bitte unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da haben wir schon einiges zur Reformation geschrieben und auch einige Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland beantwortet.

YOURDAD 08.12.2022

Was waren die Ursachen der Reformation ?

Redaktion

Hallo YOURDAD, die Reformation hatte viele Ursachen. Im Zentrum stand dabei die Unzufriedenheit vieler gläubiger Christen, aber auch vieler Priester, mit den Zuständen in der Kirche zu dieser Zeit. Der Auslöser der Reformation waren dann die Thesen von Martin Luther im Herbst 1517.In unserem Text zur Reformation haben wir dazu schon etwas geschrieben.

biggi 08.12.2022

was ist die reformation?

Redaktion

Hallo Biggi, schau mal unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da haben wir dieses wichtige historische Ereignis erklärt.

Geschichte 29.11.2022

Hallo,
Ich schreibe morgen einen Geschichtstest.
Meine Frage ist:
Was begünstigte die schnelle Verbreitung der Gegenreformation und womit kann man das in der heutigen Zeit vergleichen?

Redaktion

Hallo Geschichte , zum einen war es der politische Charakter der Reformation, der die schnelle Bildung einer Gegenbewegung zur Folge hatte. Die katholischen Fürsten mit dem österreichischen König (und deutschen Kaiser) an der Spitze sahen, dass ihre protestantisch gewordenen "Kollegen" die neue Religion nutzten, um ihre Herrschaften auszuweiten und auf Kosten der kirchlichen Einrichtungen (beispielsweise der reichen Klöster) zu stärken. Dazu kam, dass sich mit den Jesuiten eine konservativ-katholische Mönchsgemeinschaft bildete, die unerbittlich die Zurückdrängen des Protestantismus betrieb. In deinem Geschichtsbuch findest du sicher viele weitere Informationen über diese bewegte Zeit.

Wow 28.11.2022

Hi,erstmal wie geht es dir/euch?
Ich hätte Mal eine Frage und zwar wie würde die Kirche oder sogar die Welt aussehen wenn Martin Luther garnicht geboren wäre?
PS: ihr helft mir immer bei Referaten,habe euch auch schon bei meinen Freunden empfohlen 😊

Redaktion

Hallo Wow, uns geht es gut, vielen Dank für deine Nachfrage. Wie die Welt ohne Martin Luther aussehen würde, kann niemand sagen. Vielleicht wäre dann jemand anders gekommen, der Änderungen in der Kirche eingefordert hätte. Vielleicht wären dann auch andere Dinge verändert worden, vielleicht wäre es nicht zur Kirchenspaltung gekommen. Auf Fragen, was passiert wäre, wenn jemand nicht geboren worden wäre, kann man keine wirkliche Antwort geben. Schön, dass du uns weiterempfiehlst. Wir freuen uns, wenn wir euch unterstützen können beim Lernen.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns