Direkt zum Inhalt

Lexikon

Islamismus

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben i

Ziele des Islamismus
Die Gesetze des Islams, wie sie im Koran aufgeschrieben sind, sollen in den muslimischen Ländern wieder eingeführt und streng befolgt werden. Sie sollen für alle Bereiche des Lebens gelten: Politik, Wirtschaft, den Umgang zwischen Männern und Frauen, Bildung und Erziehung und die allgemein geltenden Gesetze. Diese Forderung wird als "Islamismus" bezeichnet.


Widerspruch zur Demokratie
Das Ziel des Islamismus ist die Errichtung eines islamischen "Gottesstaates". In diesem soll die alte islamische Gesetzgebung, die sogenannte Scharia, wieder eingeführt werden. Die Scharia enthält strenge Regeln für alle Lebensbereiche. Eines der Hauptziele fanatischer Islamisten ist auch, dass sich der sogenannte islamische Gottesstaat nach und nach auf der ganzen Welt ausbreitet. Der Islamismus steht im Widerspruch zu wichtigen demokratischen Grundsätzen.
Muslime wehren sich gegen Missbrauch ihrer Religion


Die Ideen des Islamismus werden nicht von der Mehrheit der Muslime vertreten. Viele Muslime wehren sich auch dagegen, dass Islamisten sich auf die Religion des Islams berufen, um Gewalt und Terror zu rechtfertigen.

Eure Fragen dazu...

Wurstzipfeln 06.10.2021

Wie gefährlich ist der IS für Frauen

Redaktion

Hallo Wurstzipfeln , der IS ist eine Terrorgruppe, die vor allem im Irak und in Syrien aktiv ist. Auch in anderen Ländern begehen die fundamental islamischen Terroranschläge und versuchen, die Staaten zu schwächen und die Menschen dort in Angst und Schrecken zu versetzen. Dabei nehmen sie keine Rücksicht darauf, ob sie bei ihren Anschlägen Frauen, Kinder oder Männer töten. Es gibt auch immer wieder Berichte über Frauen, die sich dem IS anschließen oder islamistische Kämpfer heiraten. Meistens wählen sie damit kein schönes Schicksal. Das Bild der Frauen ist bei den extremen Anhängern des Islam sehr rückschrittlich. Sie lehnen Bildungs-Möglichkeiten für Frauen ab, wollen diese auf ihre Rolle als Ehefrau und Mutter reduzieren und sind überzeugt davon, dass Männer besser und wertvoller sind als Frauen.

Ein mensch 23.09.2021

Was sind die scharia

Redaktion

Hallo Ein mensch, die alte islamische Gesetzgebung wird als Scharia bezeichnet. Für einen gläubigen Muslim ist die Scharia eine Sammlung von religiös-ethischen Normen, also Regeln, für das richtige Verhalten. Oft wird der Begriff mit "islamisches Recht" übersetzt. Das ist aber nicht ganz richtig. Im eigentlichen Wortsinn bedeutet es vielmehr "Weg", im Sinne des Heilsweges zu Gott. Die Scharia enthält sehr strenge Regeln für alle Lebensbereiche. Islamische Fundamentalisten, die einen islamischern Gottesstaat errichtet wollen, verlangen, dass dort auch die Scharia gelten soll.

Lana 16.09.2021

Was ist der islam amk

Johnny Sins 06.09.2021

Was ist eigentlich Islam

Redaktion

Hallo Johnny Sins, lies mal, was wir Mia geantwortet haben.

Mia khalifa 06.09.2021

Was ist überhaupt Islam?

Redaktion

Hallo Mia khalifa , der Islam ist eine Religion. Schau mal bei uns im Spezial zum Thema Islam nach. Da erklären wir dir, was der Islam bedeutet.

Aleyna 03.09.2021

Wie ist das Verhältnis zur Gewalt/ Brutalität im Islam?

Redaktion

Hallo Aleyna, wichtig ist für die Beantwortung dieser Frage, wie man den Koran versteht, wie man ihn interpretiert. Es gibt keine Instanz, keine Person oder Organisation, die eindeutig festlegt, wie der Koran zu verstehen ist. Viele Wissenschaftler fordern dazu auf, bei der Frage, wie der Koran zu verstehen ist, den historischen Kontext zu bedenken, also immer auch vor Augen zu haben, in welcher Zeit der Koran entstanden ist. Und dann sollte man fragen, welche Absicht der Autor dieser Texte tatsächlich hatte. Was also ist sozusagen aus der damaligen Zeit (damals gab es viele Kriege) heraus geschrieben und was ist Offenbarung, die bis heute gilt. Liest man den Koran auf diese Weise, so ist eigentlich - das sagen viele Islamwissenschaftler/innen - eine friedvolle Welt das Ziel. Dann wird man aus dem Koran keinen Aufruf zur Gewalt herauslesen können. Es gibt aber muslimische Hassprediger und nichtmuslimische Islamhasser, die sich weigern, den Koran zu interpretieren und zu fragen, was die Aussagen - unabhängig von den historischen Spuren - in der Gegenwart bedeutet. Sie beharren darauf, den Koran genauso zu lesen, wie er vor etwa 1500 Jahren geschrieben wurde und wollen alles genau so auf die Gegenwart übertragen. Sie behaupten dann, dass Gewalt zum Islam gehört. Das aber verneinen viele Islamwissenschaftler/innen.

Deadass 26.08.2021

Was heißt islamistisch

Redaktion

Hallo Deadass, nach den Vorstellungen der Islamisten sollen alle Moslems (so heißen die Anhänger des Islam) zum "rechten Glauben" zurück finden. Wie sich die Islamisten diesen "rechten Glauben" vorstellen, haben wir oben beschrieben. Es soll ein islamischer Gottesstaat errichtet werden, in dem die alte islamische Gesetzgebung, die sogenannte Scharia, die Grundlage des Rechts bildet. Diese Gesetze sollen für alle Bereiche des Lebens gelten: Politik, Wirtschaft, den Umgang zwischen Männern und Frauen, Bildung und Erziehung und mehr. Das soll gegebenenfalls auch mit Gewalt durchgesetzt werden. Diese Vorstellungen werden als islamistisch bezeichnet.

Lol 24.06.2021

Was sind die Überzeugungen vom islamischen Staat?

Redaktion

Hallo Lol, der so genannte Islamische Staat ist eine Terrororganisation. Ihr Ziel ist es, einen islamischen Staat zu schaffen, das so genannte Kalifat. In diesem Staat sollen nur die Gesetze des Islam gelten. Alle, die nicht zu dieser Religion gehören, werden verfolgt.

Mitnigth 23.06.2021

Wie ist es genau für ein Vortrag erklärt

Redaktion

Hallo Mitnigth, lies doch mal den Text oben und unsere Antworten zu den FAQ. Da haben wir schon einiges zum Islamismus geschrieben. Sicher hilft dir das auch für deinen Vortrag. Wenn du aber doch noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns auch gerne noch einmal schreiben. Viel Erfolg für deinen Vortrag!

Blume 17.04.2021

Wie kann man sowas bekämpfen?

Redaktion

Hallo Blume, der Islamismus ist eine Form des religiösen Fundamentalismus. Charakteristisch für islamistische Vorstellungen ist die Forderung nach der strikten Befolgung der Vorschriften des Koran und der islamischen Gesetze. Religiöse Überzeugungen gehören zur Meinungsfreiheit und sind Privatsache, in die sich der Staat nicht einmischt, solange nicht gegen Gesetze verstoßen wird. Wenn allerdings Forderungen erhoben werden, die sich gegen die Regeln des Grundgesetzes werden, geht der Staat gegen solche Forderungen vor. Dafür sind der Verfassungsschutz, die Polizei und auch die Gerichte zuständig.

deine mutter 02.12.2020

inwiefern unterschiedet sich de islamismus vom islam

Redaktion

Hallo deine mutter, der Islam ist eine Religion, die nicht besser oder schlechter ist als viele andere Religionen. Zu dieser großen Weltreligion haben wir hier im Kinderlexikon von Hanisauland auch einen eigenen Artikel. Wir haben auch ein Spezial dazu, dort kannst du dich informieren. Was viele Menschen allerdings mit dem Islam verwechseln, ist der Islamismus. Islamisten sind radikal eingestellt. Sie wollen, dass alle Menschen auf der Welt Muslime werden. Viele führen eine Art Krieg gegen alle "Ungläubigen". Auf das Konto dieser wenigen Menschen, die immer wieder auf den Islam als Grund für ihre Taten verweisen, gehen viele schreckliche Terroranschläge.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 25. Oktober sind wir wieder für euch da. Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!