Direkt zum Inhalt

Lexikon

Denunziation

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben d

Jemanden falsch beschuldigen

Jemand will seinem Nachbarn schaden. Er behauptet gegenüber der Polizei, der Nachbar habe ein anderes Auto beschädigt und dies verheimlicht. Dies ist eine Denunziation. Es ist eine unrichtige und gemeine Beschuldigung. Jemand anderen zu denunzieren ist verboten und steht unter Strafe.

Gerüchte verbreiten

Auch wenn ich jemanden, vielleicht einen Kollegen, dessen Stelle ich gerne hätte, falsch verdächtige und unrichtige Behauptungen über ihn in die Welt setze, ist das eine Denunziation. Das Verbreiten solcher falscher Informationen kann dazu führen, dass jemand seinen Job verliert.

Politische Denunziation

Es gibt auch den Begriff „politische Denunziation“. So fürchten sich in Diktaturen viele Menschen davor, von anderen Menschen wegen ihrer politischen Meinung verraten, also denunziert zu werden. Sie haben Angst, dann ins Gefängnis zu kommen oder noch Schlimmeres erleiden zu müssen.

Eure Fragen dazu...

Mamba 25.01.2021

Warum wurden Hexen früher verfolgt?

Redaktion

Hallo Mamba, eine große Rolle spielten bei den so genannten Hexenverfolgungen die Denunziation der angeblichen Hexen durch Nachbarn, Bekannte und manchmal sogar die Familie. Sehr oft wurden Menschen verfolgt, weil irgend wer angeblich etwas gesehen haben wollte, was wie Hexerei aussah. Das war besonders dann der Fall, wenn unerklärliche Ereignisse, Unglücke oder Krankheiten die Menschen heimsuchten. Dann suchte man eine Erklärung für das Unverständliche und fand diese oft in den angeblichen Zaubereien und Verwünschungen der als Hexen bezeichneten Frauen. Damals wie heute ist Denunziation also eine besonders niederträchtige Art des Verrats und der Hetze gegen andere Menschen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen