Direkt zum Inhalt

Lexikon

EU-Kommissionspräsident/in

von
16. Juli 2019 in Straßburg: Ursula von der Leyen spricht bei ihrer Bewerbungsrede vor den Abgeordneten des Europaparlaments. Von der Leyen bewirbt sich als neue EU-Kommissionspräsidentin.

Ursula von der Leyen, die Präsidentin der Europäischen Kommission.

Chef/in der Europäischen Kommission

An der Spitze der Europäischen Kommission steht die Präsidentin oder der Präsident.

Wahl des Präsidenten/der Präsidentin

Der Europäische Rat schlägt eine Person als Kommissionspräsidenten vor. Es sind dann die Abgeordneten des Europäischen Parlamentsdie die Präsidentin oder den Präsidenten wählen. Um Kommissionspräsident/in zu werden, braucht die vorgeschlagene Person die Mehrheit der Abgeordnetenstimmen. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Kommissionspräsidentin sowohl im Europäischen Rat als auch im Europäischen Parlament die nötige Unterstützung hat, um ihre wichtigen Aufgaben auszuführen.

Viel Macht und Einfluss

Das Amt der EU-Präsidentin ist mit viel Macht und Einfluss ausgestattet. Wichtig sind für die Präsidentin eine gute Zusammenarbeit mit den Kommissarinnen und Kommissaren der EU-Kommission und gute Kontakte zu den Abgeordneten des Parlaments sowie zu den Regierungschefs in der EU.

Schreibt uns eure Fragen