Direkt zum Inhalt

Lexikon

EU: Europäische Zentralbank

von und
Der Haupteingang der Europäischen Zentralbank im Frankfurt am Main.

Haupteingang zum Hochhaus der Europäischen Zentralbank im Frankfurt am Main.

Zentrale europäische Bank

Alle Staaten der EU, die an der Europäischen Währungsunion teilnehmen und den Euro als Zahlungsmittel eingeführt haben, haben gemeinsam eine Bank. Das ist die Europäische Zentralbank. Sie wird abgekürzt "EZB" genannt. Sie ist unabhängig. Keine Regierung darf ihr Vorschriften machen. Ihr Sitz ist in Frankfurt am Main.

Aufgaben der EZB

Die wichtigste Aufgabe der EZB ist es dafür zu sorgen, dass der Euro seinen Wert behält. Er soll "stabil" bleiben. Die Ausgabe der Euro-Banknoten gehört ebenfalls zu den Aufgaben der EZB. Auch die Anzahl der Euro-Münzen, die ein Staat ausgibt, muss von der EZB genehmigt werden. Die EZB darf keiner Regierung in der EU Kredite oder irgendwelche Vergünstigungen gewähren.

Eure Fragen dazu...

Joana 27.10.2011

Was macht die EZB denn direkt? Kredite vergeben? Wenn ja, wann vergibt sie die und an wen?

Redaktion

Hallo Joana, das oberste Ziel der EZB ist es, das Preisniveau stabil zu halten, also eine zu starke Inflation zu verhindern. Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, eine Rezession zu verhindern. Beides macht sie, indem sie die Preisentwicklung und die Konjunktur ständig beobachtet und eingreift, wenn es nötig ist. Und das läuft dann so: Die EZB kann nur die Zinsen zwischen ihr und den Geschäftsbanken beeinflussen. Die wirken sich aber auch auf den Rest der Wirtschaft aus, weil die Banken - wenn sie höhere Zinsen an die EZB zahlen müssen - diese an ihre Kunden weitergeben. Die Kredite werden also auch für deren Kunden teurer.
Steigt die Inflation stark an, erhöht die EZB also den Leitzins. Dadurch werden Kredite teurer und in der Regel werden dadurch weniger Kredite aufgenommen. Die Geldmenge sinkt also und der Inflation wird so entgegengewirkt.
In einer schlechten wirtschaftlichen Situation (Rezession) senkt die EZB hingegen den Leitzins und bringt so mehr Geld in Umlauf. Das ganze nennt man übrigens Offenmarktgeschäfte.
Wenn dir das jetzt zu schnell ging oder du doch mehr über die Arbeit von Zentralbanken erfahren möchtest, empfehlen wir dir diesen Text der Bundeszentrale für politische Bildung.

Alfi 13.07.2011

Hallo liebes Team,
Wie finanziert sich die EZB eigentlich? Kriegt die Geld oder Kapital von den Zentralbanken der Migliederstaaten wie Deutschland oder Polen?

Redaktion

Hallo Alfi, das Kapital der EZB stammt von den nationalen Zentralbanken der EU-Mitgliedsstaaten. Wer wie viel zahlen muss, hängt von der Bevölkerungszahl und dem Bruttoinlandsprodukt der Länder ab. Hier findest du eine Tabelle, in der die Beiträge aller nationalen Zentralbanken aufgeführt sind.

Anke 23.03.2005

Hallöchen.
Habe gestern in meinem Schulbuch etwas von Leitzinsen gelesen? Was sind das für Zinsen? Welche Arten gibt es davon?

Redaktion

Hallo Anke, die Leitzinsen geben an, zu welchen Konditionen die Banken Kredite bei der Europäischen Zentralbank (EZB) aufnehmen können. Die Leitzinsen dienen vor allem als Mittel zur Bekämpfung der Inflation. Weitere Infos zu den Leitzinsen findest du auf der Internetseite der EZB. http://www.ecb.int/home/html/index.en.html

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Europäische Union: Rundgang durch die Institutionen

Mache einen spannenden Rundgang durch die Europäische Zentralbank und andere Institutionen der Europäische Union.