Direkt zum Inhalt

Lexikon

Entwicklungspolitik

von und
Entwicklungszusammenarbeit in Südafrika: Ein deutscher Entwicklungshelfer unterrichtet Jugendliche in einer Landwirtschaftsschule. Hier wird Mangold geerntet.

Entwicklungszusammenarbeit in einer Landwirtschaftsschule in Südafrika. Ein deutscher Entwicklungshelfer unterrichtet Jugendliche bei der Ernte von Mangold.

Begriffserklärung

Zur Entwicklungspolitik gehören alle politischen Aktivitäten und staatlichen Maßnahmen, welche die technische und soziale Entwicklung der sogenannten Entwicklungsländer fördern. Die Entwicklungspolitik hat das Ziel, die Lebensverhältnisse der Menschen in diesen Ländern zu verbessern.

Entwicklungshilfe
Ein wichtiger Teil der Entwicklungspolitik ist die Entwicklungshilfe. Damit ist die Unterstützung der reichen Industriestaaten (der „Geberländer“) für die Entwicklungsländer ( die "Nehmerländer") gemeint. Außerdem gehören zur Entwicklungspolitik auch alle Maßnahmen der Entwicklungsländer selbst, um ihrer Bevölkerung zu helfen.
Entwicklungszusammenarbeit

In Deutschland wird heute oft von "Entwicklungszusammenarbeit" gesprochen. Das macht deutlich, dass die Länder und Organisationen, mit denen man zusammenarbeitet, als Partner angesehen werden. Mit ihnen gemeinsam werden Maßnahmen geplant, beide Seiten übernehmen Verantwortung für das Gelingen der geplanten Projekte.

Schreibt uns eure Fragen