Direkt zum Inhalt

Lexikon

Liberalismus

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben l

Bewegung im 19. Jahrhundert
Liberalismus (vom lateinischen "liber", das heißt "frei") ist eine Weltanschauung, die die Freiheit und damit die freie Entfaltung des einzelnen Menschen in den Mittelpunkt rückt.


Politischer Liberalismus
Man unterschied von Anfang an zwischen politischem und wirtschaftlichem Liberalismus. In der Politik ging es darum, die Macht des Staates zu beschränken. Den Menschen sollte nicht vorgeschrieben werden, was sie zu denken und zu glauben hatten.


Wirtschaftlicher Liberalismus
Im Hinblick auf das wirtschaftliche Handeln bedeutete Liberalismus, dass der Markt sich selber regulieren sollte, ohne Bevormundung durch den Staat. Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, Privateigentum zu erwerben und damit zu wirtschaften.
Soziale Marktwirtschaft

Nach dem Zweiten Weltkrieg entschied man sich in Deutschland für eine soziale Marktwirtschaft und hat dabei bewusst Grenzen für die freie Marktwirtschaft gesetzt. Heutzutage sind Überlegungen des Liberalismus in viele politische, wirtschaftliche und soziale Denkweisen eingeflossen.


Für Spezialisten: Vergleicht doch mal die Forderungen des Liberalismus, wie sie oben beschrieben werden, mit der Verfassung der USA von 1787/89 oder der Erklärung der Menschenrechte der Französischen Revolution 1789.

Eure Fragen dazu...

Lisa 11.01.2021

Warum wurde Napoleon im Sinne des Liberalismus von der Bürgerschaft verehrt und vom Adel gehasst?

Redaktion

Hallo Lisa, in der Sicht des französischen Adels war Napoleon ein sozialer Aufsteiger, dessen Macht nicht durch seine Geburt gerechtfertigt war. Darum waren viele Adeligen nicht von der Macht des Kaisers begeistert, zumal er auch seine Unterstützer nicht in erster Linie im Adel suchte. Viele bürgerliche Politiker sahen dagegen in ihm ein Symbol für die neue Zeit, in der nicht mehr die Geburt, sondern die Leistung über den Erfolg entschied. Allerdings betrieb Napoleon keineswegs die Politik, von der die Liberalen seit der Revolution von 1789 geträumt hatten. In deinem Geschichtsbuch findest du sicher noch mehr Informationen zu diesem Thema.

einhornhorn 06.12.2020

Es gab ja da noch das Hamburger u. Wartburger Fest und die Karlsbader Beschlüsse. Wurde die Lage im 19. Jh. dadurch besser?

Redaktion

Hallo einhornhorn, das Wartburgfest und das Hambacher Fest fanden in der Zeit des so genannten Vormärz statt. Es waren Demonstrationen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich gegen die Unterdrückung und die Beschneidung der Freiheit durch die Staaten in dieser Zeit wandten. Gelegentlich gab es dabei auch schon die Forderung nach der Abschaffung der Monarchie und der Einführung einer Demokratie. Dass diese Proteste nur wenig brachten, wurde 1848 deutlich. Da kam es zu einer Revolution, mit der diesen Forderungen endlich Gehör verschafft werden sollte. Mehr dazu findest du sicher auch in deinem Geschichtsbuch.

Jörg 22.11.2020

Welche Überlegungen sind denn im politische, wirtschaftliche und soziale Denkweisen eingeflossen.

Redaktion

Hallo Jörg, der Liberalismus hat Einfluss auf viele Denkströmungen genommen. In der Politik sind darauf beispielsweise das liberale Weltsystem oder der parteipolitische Liberalismus zurückzuführen. In der Wirtschaft hat der Liberalismus die Durchsetzung des Kapitalismus befördert, aber auch unsere soziale Marktwirtschaft mitbestimmt.

slytherin19 18.11.2020

HeY!
Könnt ihr bitte eine Zusammenfassung zum Thema deutsche Revolution machen?

Redaktion

Hallo slytherin19, welche Revolution meinst du denn? Lies doch mal unseren Artikel "Revolution" hier im Lexikon von Hanisauland. Da findest du viele Informationen über die Revolutionen in der deutschen Geschichte. Wenn du dann noch etwas Spezielles wissen willst, kannst du uns dort gerne noch einmal eine Frage stellen.

Anika 23.03.2005

Hallo! Was bedeutet denn der Begriff Neo-Liberalismus? Bitte könnt ihr mir das erklären?

Redaktion

Hallo Anika, "neo" bedeutet immer "neu" - damit ist gemeint, dass die Grundideen des Liberalismus erneuert wurden. Für den Neoliberalismus ist der freie Wettbewerb, in dem alles über den Markt gesteuert wird, ganz wichtig. Jede Form von Sozialimus und Planwirtschaft wird abgelehnt.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen