Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Freitag, 23. Oktober 2020
Nationalfeiertage von Ungarn

von und
Budapest: Burgberg mit Palast in der Abenddämmerung

Budapest: Burgberg mit Palast in der Abenddämmerung

In Ungarn feiern die Menschen drei Nationalfeiertage und vier Ereignisse.

20. August: Tag des Heiligen Stephan

König Stephan regierte das Land vor etwa 1000 Jahren. Er hat das Land „christianisiert“, das heißt, er hat den christlichen Glauben als wichtigste Religion im Land durchgesetzt. Er ließ sich vom Papst zum König krönen. König Stephan wurde kurz nach seinem Tod heilig gesprochen. Die Krone, die der heilige Stephan der Überlieferung nach trug, ist heute noch Teil des Staatswappens von Ungarn. An den Heiligen Stephan erinnern sich die Menschen jedes Jahr am 20. August.

Während der Feierlichkeiten zum St.-Stephans-Tag am 20. August 2015 in Budapest explodieren Feuerwerke über der Donau.

20. August 2015: Feuerwerk über der Donau in Budapest

15. März: Revolutionsgedenktag

Lange Zeit war Ungarn kein unabhängiges Land und stand unter der Herrschaft anderer Völker. 1848/49 versuchten die Ungaren sich aus der Herrschaft Österreichs zu befreien. Sie organisierten einen Aufstand gegen den österreichischen Kaiser Franz Josef I.. Sie verkündeten, dass der Kaiser ab sofort nichts mehr in Ungarn zu sagen hätte. Die Österreicher schlugen den Aufstand nieder und die Revolution scheiterte. Mit einem Nationalfeiertag am 15. März gedenken die Ungarn an den Beginn der Revolution.

15. März 2008: Zum Nationalfeiertag hissen ungarische Soldaten die Nationalflagge.

23. Oktober: Volksaufstand und Gründung der Republik

Am 23. Oktober gedenken die Ungaren zwei Ereignissen: den Beginn des Volksaufstands 1956 sowie der Ausrufung der Republik Ungarn im Jahr 1989. Bis 1989 hatten die Russen Ungarn unter ihrer Kontrolle und Menschen aus westlichen Ländern, zum Beispiel aus Deutschland, hatten es schwer in Ungarn ein- oder auszureisen. Am 23. Oktober 1989 änderte sich das. Die Ungarn öffneten ihre Grenzen nach Westen und riefen die Republik Ungarn aus.

Der ungarischen Nationalhymne lauschen

Fast alle Staaten dieser Welt haben eine Nationalhymne. Es handelt sich dabei meist um eine einfache Melodie, die das National- oder Staatsbewusstseins ausdrücken soll.


Quellen: Ein Dankeschön an die-geobine.de für die freundliche Bereitstellung vieler Nationalhymnen. Die Hymnen von nationalanthems.info wurden unter der Lizenz "Creative Commons Namensnennung" in Version 3.0 (CC-by 3.0) veröffentlicht.
Weshalb wir diese Quellen nennen, erklären wir im Lexikon unter dem Stichwort "Urheberrecht".

Noch mehr Infos auf HanisauLand